Windpocken (Varizellen)

Windpocken Bei Windpocken handelt es sich um eine ansteckende Virus-Infektion, die jedermann betreffen kann. Zumeist stecken sich Kinder an. Deswegen zählt man sie, genauso wie Schafblattern, Feuchtblatter oder Wilde Blattern zu den klassischen Kinderkrankheiten.

Weiterlesen …

UNICEF Studie: Wohlbefinden von Kindern

UNICEF Logo Gestern, Mittwoch, veröffentlichte das UNICEF Forschungszentrum die erste umfassende Studie zum Wohlbefinden von Kindern in den OECD-Staaten (OECD: Organisation for Economic Cooperation and Development). In 21 Industrienationen wurden sechs Bereiche (materielle Lage, Gesundheit, Sicherheit, Bildung, die Beziehungen zu Eltern und Freunden, Risikoverhalten im Alltag und das subjektive Wohlbefinden) in Bezug auf Kinder untersucht und in den unterschiedlichen Ländern bewertet.

Weiterlesen …

Kennst du unser Forum? Stell dort deine Fragen zum Thema Gesundheit.

Zuckerfreies Joghurt

joghurtbecherDas Ergebnis einer japanischen Studie, die im Rundfunk BBC vorgestellt wurde, zeigt auf, dass zuckerfreies, natürliches Joghurt gegen Mundgeruch, Karies und Zahnfleischerkrankungen hilft. Insgesamt wurden 24 Freiwillige über einen Zeitraum von 8 Wochen mit kontrolliertem Speiseplan und Mundhygiene durch regelmäßige Speichelproben und Zungenbelagsentnahmen überprüft.

Weiterlesen …

Kinder-Therapie in Bad Radkersburg

Kids Chance Vergangenen Samstag wurde ein neues Kindertherapiezentrum, lautend auf den Namen "Kids-Chance", in Bad Radkersburg eröffnet. Das Zentrum für Rehabilitation richtet sich vor allem an Eltern und deren Kinder mit Mehrfachbehinderungen und dem damit einhergehenden erhöhten Therapie- und Pflegeaufwand.

Weiterlesen …

Ausreichend Schlaf schützt Kinder vor Übergewicht

Schlafendes Kind Wissenschaftler der John Hopkins Bloomberg School of Public Health in Baltimore haben 17 Studien rund um das Thema Schlafdefizit und Übergewicht einer Analyse unterzogen. Das Ergebnis, ausreichender und tiefer Schlaf reduziert das Risiko auf Übergewicht bei Kindern.

Weiterlesen …

Zecken - Begleiter von Frühling bis Herbst

Zecke Bild Die Temperaturen steigen. Es sprießt und blüht in den Wäldern und auf den Wiesen. Doch nicht nur wir Menschen halten uns nun wieder öfter in der Natur auf. Kleine Parasiten werden ebenfalls aktiv und lauern ihren Wirten auf - die Zecken. Ihre Nahrung ist das Blut von Säugetieren, Vögeln und anderen Tieren.

Weiterlesen …

Gefahr durch diabetisches Koma

Blutplättchen Grafik Eine aktuelle Studie der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) weist auf die bisher unterschätzte Gefahr des Diabetischen Komas hin. Dieses kann auftreten, wenn der Diabetes Typ1 zu spät erkannt wird oder der Typ-2-DiabetikerIn über einen längeren Zeitraum zu wenig Insulin dem Körper zuführt. Johannes Hensen, einer der Autoren der Studie, weist darauf hin, dass dieser lebensgefährliche Zustand immer häufiger auftritt.

Weiterlesen …

Sonne, Strand und Hitze - nein danke ?

Bauernhof und Weide Täglich ist der Postkasten überfüllt mit Urlaubsprospekten. Ägypten, Griechenland, Malediven, Thailand und noch mehr. Die Preise sind verlockend und der Urlaubsort und das Hotel werden in höchsten Tönen gelobt. Doch mit Kindern... ist Urlaub nicht immer so einfach, wie es in der Werbung klingt und nicht jede Jungfamilie besitzt das nötige Kleingeld für die exklusiven Kinderhotels mit Rundumangebot.

Weiterlesen …

Zöliakie/Sprue (Glutensensitive Enteropathie)

Getreide Zöliakie, oder auch Sprue genannt, war vor einigen Jahren als Krankheit noch weitgehend unbekannt. In den letzten Jahren haben jedoch sich häufende Diagnosen der Unverträglichkeit bei Ärzten, Krankenanstalten, Gesundheitsjournalen und ärztlichen Fachzeitschriften Aufmerksamkeit erregt und zur Auseinandersetzung mit diesem Thema herausgefordert.

Weiterlesen …

Meningokokken (Blutvergiftung und Hirnhautentzündung)

Mikrokopische Aufnahme Meningokokken Meningokokken sind Bakterien, die etwa zehn Prozent der Europäer in ihrem Körper tragen, ohne krank zu sein. Sie hängen sich mit Hilfe kleiner Fortsätze an die Schleimhäute des Nasenrachenraumes und verweilen dort oft monatelang, bis sie aktiv werden und verschiedene Krankheitsbilder hervorrufen. Die Bakterien werden durch Tröpfcheninfektion (anhusten, niesen, küssen etc.) von Mensch zu Mensch übertragen.

Weiterlesen …