(Kommentare: 0)

Teufelspuppe von Simba Toys

Die Firma Simba Toys GmbH hat im Vormonat auf ihrer Webseite einen Rückrufinformation zu einer Teufelspuppe aus dem Sortiment Handspielpuppen veröffentlicht. Im schwarzen Kleid der Puppe befindet sich ein chemischer Azofarbstoff der krebserzeugende Amine freisetzen kann.

Teufelspuppe Das Produkt befand sich bis Ende 2006 im Handel und wird teilweise noch über eBay Shops zum Verkauf angeboten. Die Puppe (Simba Art. Nr. 458 5088 | EAN 4006592453091) wurde in zwei Varianten, als Einzelprodukt sowie in einem fünfteiligen Set (Simba Art. Nr. 458 4215 | EAN 4006592442165) mit vier weiteren Kasperlfiguren (Polizist, Marie, Großmutter und Kasperl), an den Handel geliefert.

Teufelspuppe Bereits 2007 wurde die Teufelspuppe sowohl in beiden Produktsortierungen auf der Webseite des Europäischen Schnellwarnsystem für gefährliche Konsumgüter (RAPEX) aufgelistet. Die Retourabteilung von Simba bitte die Konsumenten die Puppe von Kindern fernzuhalten und über die deutsche Telefonnummer ++43 - (0)911 - 9765158 mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben