(Kommentare: 0)

Stokke – Ein Erfolgskonzept aus Norwegen

Das Traditionsunternehmen Stokke erlangte mit innovativen Kindermöbeln internationale Bekanntheit. Die Produkte der norwegischen Firma stehen für zeitloses Design, Funktionalität und Einzigartigkeit. 

Baby im Tripp Trapp
©Stokke

So unterschiedlich sie auch sein mögen, eines haben viele Familien auf der ganzen Welt gemeinsam: in ihrem Haushalt befindet sich ein Hochstuhl von Stokke. Der mitwachsende Kinderstuhl mit dem Namen Tripp Trapp kann mittlerweile wohl als moderner Klassiker bezeichnet werden. Mit dem intelligenten Hochstuhl nahm die Erfolgsgeschichte des 1932 gegründeten Unternehmens nämlich ihren Lauf. 

Einfach und doch besonders: Stokke Tripp Trapp 

1972 brachte Stokke mit dem von Peter Opsiv entworfenen Tripp Trapp das erste Kinderprodukt auf den Markt. Für diesen Stuhl ließ sich der Designer von seinem eigenen Sohn Tor inspirieren. Seinem alten Holzhochstuhl war er längst entwachsen und für einen normalen Stuhl war er noch zu klein. Die Beine baumelten in der Luft und mit den Armen kam er nicht an die Tischplatte. Aber Not macht bekanntlich erfinderisch. Als der Stuhl auf den Markt kam präsentierte er sich anders als die bisherigen Kinderstühle. Damals wie heute eine Besonderheit: er wächst mit und wird dadurch jedem Alter gerecht. 

Der Tripp Trapp Hochstuhl passt sich den kindlichen Bedürfnissen in jeder Wachstumsphase von Geburt bis zum Schulalter an. In den ersten Lebensmonaten kommt das Newborn Set zum Einsatz. Es  umfasst eine gepolsterte Schale, die direkt am Tripp Trapp befestigt wird, und einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt. Sobald Babys sitzen können, möchten sie aktiv am Geschehen rund um den Familientisch teilnehmen. In diesem Alter wird die Schale gegen das so genannte Baby Set ausgetauscht. Dieser Einsatz bietet Sitzanfängern einen sicheren Halt sowohl an den Seiten als auch am Rücken. Ein anpassungsfähiges Design ermöglicht das flexible Verstellen der Sitz- und Fußplatten in Höhe und Tiefe. So sitzt das Kind auch später noch bequem und ergonomisch richtig, wenn es dem Kleinkindalter entwachsen ist. 

Innovative Produkte

Der Stokke Tripp Trapp brachte nicht nur frischen Wind auf den Markt, sondern markierte gewissermaßen einen Neubeginn in der Geschichte des norwegischen Erfolgsunternehmens.  Seit 2006 konzentriert sich Stokke ausschließlich auf Produkte, die den Alltag für junge Eltern erleichtern und dabei den Bedürfnissen der Kleinsten gerecht werden. Dieser Grundsatz ist auch in der Firmenphilosophie verankert – hergestellt werden Produkte, die im besten Interesse für das Kind stehen und seine Entwicklung fördern.  Ein durchdachtes Design vereint ergonomische, funktionale und nicht zuletzt emotionale Aspekte. Mit 2014 umfasst die Stokke Produktpalette Hochstühle, Kinderwägen, Babytragen, Heimtextilien und Kinderzimmerausstattungen.

Nachhaltigkeit

Für viele nur ein Schlagwort - bei Stokke hingegen ein gelebtes Prinzip. Nach dem Motto „Sich um unsere Kinder zu sorgen, bedeutet auch, sich um unseren Planeten zu sorgen“ achtet das Unternehmen auf Nachhaltigkeit im doppelten Sinn. Im Herstellungsprozess werden robuste Materialien verarbeitet, die umweltfreundlich und weitestgehend biologisch abbaubar sind. Ein bindender Verhaltenskodex gewährleistet darüber hinaus, dass sich auch Geschäftspartner und Zulieferer an die Unternehmensethik halten. Nachhaltig präsentieren sich die Stokke Produkte zudem im Alltag. Sie sind langlebig und wachsen mit dem Kind und den sich verändernden Bedürfnissen mit.

© Stokke

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!