(Kommentare: 0)

Die Digitalisierung des Kinderzimmers?

Die digitale Revolution im Kinderzimmer ist bestenfalls eine gute Schlagzeile. Den wenn wir so eine Revolution zeitlich an einen bestimmten Punkt ansetzen möchten, dann wo bzw. wann?

In den späten 80ern, als Mini-Computerspiele und Gameboys spät Nachts angeschaltet wurden, nachdem die Eltern "Gute Nacht!" ins Kinderzimmer gerufen und die Tür geschlossen hatten? Oder in jene Zeit in der Videospiel-Konsolen ins Wohnzimmer gewandert sind, auf Urlaub mitgenommen wurden und später dann in die eigene Hifi-Anlage im Kinderzimmer integriert wurden?

Tja, man weiss es nicht. Wie auch? Das Kinderzimmer selbst, hat sich in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gewandelt und Technologiekonzerne wie Intel oder Microsoft arbeiten bereits an den nächsten Schritten um das phantasievolle rundherum um das gute alte Holzpferd und die Ritter-Rüstung aus Plastik mit computergenerierten Bildern zu ersetzen.

OASIS heisst eines dieser aktuellen Projekte von Intel. Dabei handelt es sich um interaktive und projizierte Animationen, die sich rund um tatsächlich physikalisch vorhandenes Spielzeug konstruieren lassen. In einem Demonstrationvideo führen Entwicklungsbeauftragte des Projekts vor, wie sich Environments wie Schienen, Flammen und Bäume in das Spiel integrieren. Diese Umgebungen können ebenso wie Geräusche und Musik interaktiv auf Geschehnisse reagieren, wie ein Beispiel zeigt, in dem man den "realen" Spielzeugzug" in die Station führt, worauf animierte Figuren in das Gefährt einsteigen.

Intel OASIS

Augmentet Reality ("Erweiterte Realität") lautet das Stichwort, dass den Umstand beschreibt in dem über die reale Welt ein computergestützte Ebene gelegt wird. Das können Bilder, Videos oder auch Informationen sein. Doch was noch wie Zukunftsmusik klingt ist schon auf den Smartphones angekommen. Während die Videokamera des Handys den Hintergrund filmt, wird darüber eine Ebene ja ganze Computerspiele gelegt. So bietet der App-Store für Apple's iPhone bereits einige solcher Spiele für Erwachsene und Kinder an.

AR Defender

Was derzeit noch Nintendo's Wii oder Microsofts XBOX Kinect versprechen, wird sich kontinuierlich weiterentwickeln und die intellektuelle Entwicklung unserer Kids vorantreiben. Das die Entwicklung des Körpers, dessen Sensorik und die physikalische Umgebung dabei Gefahr läuft noch stärker zurückgedrängt zu werden, ist mit Sicherheit eine Sache die im Zuge dieser Fortschritte im Kinderzimmer noch mehrmals zu diskutieren sein wird.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!