(Kommentare: 0)

Bluebox Talk über Doppelbelastung, Stress und Nervenkiller

Am 18. Mai lud Orthomol, österreichischer Hersteller von Mikronährstoffpräparaten, zum ersten Orthomol Bluebox Talk. Unter der Leitung von Eva Pölzl diskutierten erfolgreiche Geschäftsfrauen und Mütter über Mehrfachbelastung, Stressfaktoren und die Balance im (Familien-)Alltag.

v.l.n.r.: B. Ecker (EPAMEDIA), P. Fuchs (Familie Rockt), S. Soumelidis (Microsoft), H.Navid (Ich Koche), E.Pölzl (Moderation), S.Grubmüller (Bösendorfer), K. Mistelbauer (Orthomol)
v.l.n.r.: B. Ecker (EPAMEDIA), P. Fuchs (Familie Rockt), S. Soumelidis (Microsoft), H.Navid (Ich Koche), E.Pölzl (Moderation), S.Grubmüller (Bösendorfer), K. Mistelbauer (Orthomol)

Multitasking & Leistungsdruck

Bedürfnisorientiert in der Kindererziehung, erfolgreich im Job, effizient im Haushalt, liebevoll in der Partnerschaft und stets bemüht um enge Freunde und Verwandte – es sind unzählige Rollenbilder, die Frauen heutzutage erfüllen möchten.

Glücklicherweise haben wir zwar mehr Platz für Individualität und Freiheit als noch Generationen vor uns, aber damit steigen auch die Erwartungshaltungen aus unterschiedlichsten Bereichen. Und manchmal scheint es, als könne man es ohnehin niemanden recht machen: berufstätige Mütter leiden unter der Doppel- und manchmal Dreifachbelastung, während Mütter, die sich bewusst gegen eine berufliche Karriere entscheiden, unter Rechtfertigungsdruck geraten. Unser Leben ist schneller und bunter geworden. Aber die vielen Möglichkeiten bringen auch Unsicherheiten mit sich. Nicht selten leiden Frauen unter Dauerstress im Beruf, Problemen in der Familie und fehlenden Auszeiten. Die Folgen sind bekannt: Erschöpfung, Burn-Out, gesundheitliche Probleme.

Ein Bewusstsein für genau dieses Thema möchte das österreichische Unternehmen Orthomol schaffen. Im Rahmen der so genannten BlueBox Talks lud man fünf erfolgreiche Frauen ein, sich über „Doppelbelastung, Stress und Nervenkiller“ auszutauschen. Die Leitung der Gesprächsrunde übernahm Eva Pölzl. Es diskutierten EPAMEDIA Geschäftsführerin Brigitte Ecker, Familie-Rockt-Bloggerin Patrice Fuchs, Bösendorfer Geschäftsführerin Sabine Grubmüller, Humor AG Geschäftsführerin Martina Kapral und Chief of Marketing Microsoft Österreich Susanne Soumelidis. Im Gespräch nahmen sich die Frauen kein Blatt vor den Mund. Thematisiert wurden die Wahl des richtigen Lebenspartners, die Ausgestaltung von individuellen Lebensplänen, alltägliche Stressfaktoren und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Auch Vor- und Nachteile moderner, flexible Arbeitsformen kamen zur Sprache. Dass private Angelegenheiten immer noch den größten Einfluss auf unser Wohlbefinden haben, darin waren sich alle Diskutantinnen einig. Das Fazit der hochkarätigen Gäste: Private Unregelmäßigkeiten wie Konflikte mit Kindern und Partnern lösen viel mehr Stress aus als berufliche Turbulenzen.

Nervennahrung

Leistungsdruck, hohe Erwartungen und Perfektionismus – damit hatten und haben die fünf Gesprächsteilnehmerinnen auch selbst zu kämpfen. Wie wichtig in diesem Zusammenhang ein bewusster Umgang mit den eigenen Bedürfnissen und die Entwicklung persönlicher Bewältigungsstrategien sind, war Gegenstand der Diskussion. Dazu hat auch die Marketing Managerin von Orthomol, Karin Mistelbauer, eine klare Haltung: „Wir Frauen brauchen authentische Role-Models, die durch innere Haltungen, klare Strategien und bewusste Lebensweise ihren Weg gehen. Wir freuen uns, wenn wir einen Beitrag zur Bewusstwerdung von Stressfaktoren leisten und Frauen dabei unterstützen, sich mit Leistungsdruck und inneren Stress-Auslösern auseinanderzusetzen“.

Im Hinblick auf die positive Bewältigung des Alltags steht die Individualität natürlich im Vordergrund. Nicht jede Frau ist mit denselben Anforderungen konfrontiert, Rahmenbedingungen sind oftmals so unterschiedlich wie die Frauen selbst. Der Austausch mit Frauen in ähnlichen Situationen, kleine Verschnaufpausen und klare Regeln für das Familienleben können wichtige Inseln im Alltag darstellen. Darüberhinaus ist eine gezielte Ernährung empfehlenswert. Gewisse Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und komplexe Kohlehydrate beeinflussen nicht nur den Stoffwechsel positiv, sie tragen auch zu einer Reduktion von oxidativen Stress bei. Vitamin B stärkt beispielsweise die Nerven und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf den Kreislauf aus, ganz nebenbei unterstützen sie unsere Gehirnzellen. Wie man solche Nährstoffe im täglichen Speiseplan einbauen kann, zeigte die Köchin Hirsa Navid im Rahmen des BlueBox Talks. Beim gemeinsamen Kochen entstand ein Mikronährstoff-Menü, das anschließend auch verkostet wurde.

Inspirierende Powerfrauen: Sabine Grubmüller (Bösendorfer) und Martina Kapral (Humor AG)
Inspirierende Powerfrauen: Sabine Grubmüller (Bösendorfer) und Martina Kapral (Humor AG)

Über Orthomol

Veranstaltet wurde der erste BlueBox Talk von Orthomol. Das Familienunternehmen wurde 1991 gegründet und vertreibt seither Mikronährstoffpräparate und Nahrungsergänzungsmittel. Grundlage bildet die orthomolekulare Ernährungsmedizin. Die gesamte Produktpalette von Orthomol ist in der Apotheke erhältlich. Der nächste BlueBox Talk wird im November 2017 stattfinden. Weitere Informationen finden sich auf der Orthomol-Website.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!