(Kommentare: 0)

Kinderprogramm in der Österreichischen Nationalbibliothek

Die Österreichische Nationalbibliothek in Wien bietet regelmäßig Führungen und Workshops für Kinder verschiedener Altersstufen an. Im Februar geht es um Papier und Papyrus, bzw. um Klingonisch und Esperanto. Ein Programm, das meist auch die – eigentlich nur als Begleitung anwesenden – Erwachsenen begeistert.

Kinder vor einer Glasvitrine bei einer Führung

Rund eineinhalb Stunden dauert die Kinderführung, die am 5., 6. und 9. Februar jeweils um 10.30 Uhr unter dem Titel „Löwe, Geier & Feuersee“ angeboten wird. Zunächst wird im Musum ein Entdeckungsgang in die Welt der Papyri begonnen. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach der Herstellung von Papyrus und den verschiedenen Schriften. Danach kann man sich selbst ans Werk begeben und mit Tinte auf echtem Papyrus schreiben. Teilnehmen können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren in Begleitung Erwachsenes. Für Kinder kostet die Teilnahme zwei Euro, für Erwachsene sieben Euro. Treffpunkt ist am Papyrusmuseum (Neue Burg, Mitteltor), eine Anmeldung ist erforderlich.

Wie klingt eigentlich Klingonisch, die Sprache der Außerirdischen aus der Fernsehserie Star Trek? Und was genau ist eigentlich Esperanto? – Antworten auf diese Fragen gibt es im Esperantomuseum (1., Herrengasse 9). Rund 45 Minuten dauert die Kombination aus Führung und Blitzsprachkurs, die sich an Kinder im Alter von zehn bis 13 Jahren in Begleitung Erwachsener richtet. Drei Termine stehen zur Auswahl: 5. Februar um 10 Uhr, 5. Februar um 12 Uhr und 6. Februar um 11 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung erforderlich. Auch bei dieser Veranstaltung kostet der Eintritt für Kinder zwei, für Erwachsene sieben Euro.

Weiterführende Informationen auf der Homepage: www.onb.ac.at

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!