(Kommentare: 0)

Baby geht ins Kino

Ein Vormittag im Kino ist jetzt auch für stillende Mütter und betreuende Väter möglich. Das Votivkino in Wien bietet zweimal im Monat ein Elternkind-Kino für Babys bis zu 12 Monaten an. Besonders Freundinnen des Programmkinos und weniger der ausufernden Hollywood-Action kommen bei den Vorstellungen, die meist im Originalton mit Untertiteln gezeigt werden, auf ihre Kosten.

KinosesselKaffee, Kuchen, Flascherlwärmer und Wickeltisch stehen für die Kinobesucher bereit. Zum Einheitspreis von 6,50 Euro (Baby ist frei) genießen Sie einen Kinovormittag trotz junger Elternschaft. Der Saal ist nicht ganz abgedunkelt, sodass man ihn jederzeit verlassen kann, falls z.B.: Ihr Spross ein intensives "Gespräch" mit Ihnen unter vier Augen führen möchte.

Im Kinosaal selbst ist der Ton des Films etwas gedämpft, damit der Nachwuchs sich seinem Vormittags-Schlummerchen hingeben kann. Die beiden Kinotermine pro Monat liegen jeweils an einem Dienstag. Aufgrund der "branchenspezifischen Teilnehmer" ergeben sich vielleicht neue "lebensabschnittnahe" Freundschaften an der im Foyer befindlichen Kuchenbar.

Die nächsten Baby-Kino-Termine:

Dienstag, 5. Dezember, 11.00 Uhr
Scoop (engl. OmU)
Regie: Woody Allen. USA 2006.
Die neue Zeitgeist-Komödie von Woody Allen, wiederum in London gedreht.

Dienstag, 19. Dezember, 11.00 Uhr
Volver (span. OmU)
Regie: Pedro Almodovar. Spanien 2006.
Almodovars Rückkehr in seine Heimat und zu den Frauen.

Anfragen und Information (Votivkino): Eva Brantner, 01 / 523 43 62-28
 
Link:
www.votivkino.at - Link zur Babykino Infoseite des Votivkinos

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!