(Kommentare: 0)

18.000 Kinder sterben täglich an - nichts

Augustsammlung Caritas Mit heutigem Datum started die Caritas ihre Augustsammlung, deren Erlös dieses Jahr hungernden Menschen in den Weltregionen Afrika, Asien und Lateinamerika zugutekommen soll. Das Motto der diesjährigen Sammelaktion lautet "18.000 Kinder sterben täglich an - nichts" und verweist dezidiert auf den Umstand, dass Menschen in einer Welt die für viele Überfluss bietet noch immer aufgrund der schlechten Verteilung der nötigsten Grundnahrungsmittel qualvoll sterben.

"Hunger ist ein Angriff auf die Menschenwürde" so Thomas Preindl, Leiter der Katastrophenhilfe der Caritas Österreich und verweist dabei auf Ursachen "politisches, ökonomisches, ökologisches und soziales Fehlverhalten" dieser Situation. Neben Erlagscheinen in Postämtern und Raiffeisenbanken besteht auch die Möglichkeit einer Onlinespende oder des symbolischen Ersteigern eines Lebensmittelpaketes über ebay.

Link: www.caritas.at - Augustsammlung 2007

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!