Abzählreime

Abzählreime oder besser gesagt alle Reime sind eine einfache Form der Volkspoesie und wurden lange nur mündlich überliefert. Sie sind immer noch ein festes und durch neue Variationen spannend gehaltenes Ritual bei Kindern.

Bei Abzählreimen wird mit jeder Silbe reihum auf andere Mitspieler gedeutet. Der zuletzt Gedeutete ist dran. Sie dienen meißt dazu einen Spieler auszuzählen der oder die im anschließendem Spiel der Fänger oder Fängerin ist. Abzählreime gehen somit dem eigentlichen Spielen voran. Unter Abzählreimen findet man starke regionale Unterschiede und Ausprägungen (Mundart) und soziale Bezüge wieder, die Ausschluss darüber geben in welcher Zeit der Abzählreim entstanden ist.

Lirum, larum, Löffelstiel

Lirum, larum, Löffelstiel,
wer das nicht kann,
der kann nicht viel,
lirum, larum, leck,
und du bist weg.

Dickmadam und Eisenbahn

Ein kleine Dickmadam,
fuhr mit der Eisenbahn,
Eisenbahn die krachte,
Dickmadam die lachte.

Röschen, Röschen

Röschen, Röschen eins zwei drei
ich glaub` nicht an Zauberei,
vier, fünf und eine sechs
Hilfe da kommt eine Hex`
und jetzt sieben, acht und neune
ich versteck mich in der Scheune
wer mich nicht vor zehn entdeckt
kennt bis jetzt nicht mein Versteck.

Kluge Maus

Eine kleine kluge Maus,
lacht die alte Ratte aus,
stiehlt den guten Speck
und du bist weg.

Meine Oma

Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben,
meine Oma, die kocht Rüben,
meine Oma die kocht Speck
und schneidet sich die Finger weg (alternativ: und du bist weg).

Eene, meene, muh

Eene, meene, muh
und raus bist du.
Raus bist du noch lange nicht,
musst erst sagen wie alt du bist.

Die Ausziehmaus

Eine kleine Mickey Maus,
zieht sich ihre Schuhe aus,
zieht sie wieder an
und du bist dran.

Eine kleine Mickey Maus,
zieht sich ihre Hose aus,
zieht sie wieder an
und du bist dran.

Eine kleine Mickey Maus,
zieht sich ihre Socken aus,
zieht sie wieder an
und du bist dran.

(Unterhose, Jacke, Haube, Handschuh, Pullover, T-Shirt, usw.)

Ich und du

Ich und du,
Müllers Kuh,
Müllers Esel,
der bis du

Ene mene miste

Ene, mene, miste,
es rappelt in der Kiste.
Ene, mene, meck,
und du bist weg.

Eins, zwei drei

Eins, zwei, drei,
Butter in den Brei,
Salz auf den Speck,
und du bist weg.

Ein Tiroler hat geschrieben

Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben
ein Tiroler hat geschrieben:
Liebe Mutter, sei so gut,
schick mir nen Tirolerhut,
nicht zu groß und nicht zu klein,
denn er soll zur Hochzeit sein.
Eins, zwei, drei - du bist frei!

Auf einem Gummi-Gummi-Berg

Auf einem Gummi-Gummi-Berg,
da saß ein Gummi-Gummi-Zwerg,
der aß ein Gummi-Gummi-Brot,
da war er Gummi-Gummi-tot. 

Kaiser, König, Edelmann

Kaiser, König, Edelmann,
Bürger Bauer, Bettelmann.
Du bist nicht, doch du bist dran. 

Zehn Polizisten

Zehn Polizisten
hüpften in die Kisten,
hüpften wieder raus,
und du bist draus.

Automobil

Automobil,
fahr nicht so viel,
Benzin ist knapp,
und du bist ab.

Ene, mene, Rätsel

Ene, mene, Rätsel,
wer bäckt die Brezel,
wer bäckt den Kuchen,
der muss suchen. 

Ilse Bilse

Ilse Bilse,
keiner weil se,
kam der Koch
und nam se doch

Ene, mene, Tintenfass

Ene, mene, Tintenfass,
geh zur Schul und lerne was.
Wenn du was gelernt hast,
komm nach Haus und sag mir was.
eins, zwei, drei,
und du bist frei. 

Auf einem See

Auf einem See See See,
da stand ein Reh Reh Reh,
riebe rieb ratsch,
wie heißt dein heiß geliebter Schatz?
NAME….. hat sich küssen lassen
mitten auf der Kaiser Straßen,
Mutti hat’s gesehn und du musst gehn. 

Dein Vater ist ein reicher Mann

Dein Vater ist ein reicher Mann,
der sich alles leisten kann.
Er fährt mit einem tollen Wagen
und darum wollen wir dir sagen:
Warum fährt er an uns vorbei?
Du bist sein Kind und du bist frei.

Ritze und ratze

Ritze und ratze,
Maus und Katze,
Katze und Maus,
und du bist raus. 

Das ist mein Apfel

Das ist mein Apfel,
und das ist mein Birn,
und wenn du mich fangen willst,
musst dich halt rühr’n!

Ene, mene, meck

Ene, mene, meck,
und du bist weg.

Bis der Lehrer Handstand macht

Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben,
in der Schule wird geschrieben,
in der Schule wird gelacht,
bis der Lehrer Handstand macht.

Wo ist meine Braut geblieben

Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben,
wo ist meine Braut geblieben?
Ist nicht hier, ist nicht da,
ist wohl in Amerika.
Ene, mene, meck,
und du bist weg.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!