Kinder auf Social Media - JA oder NEIN?

Hallo ihr Lieben,

in meinem Freundeskreis gibts gerade eine Diskussion, wo ich denke fast jeder eine ziemlich deutliche Stellung hat. In Zeiten von jungen Mamas auf Instagram & co und Tausenden, oder eher Millionen von Kinder- und Babyfotos auf den Plattformen - wie seht ihr das Ganze? Denk ihr darüber nach wie ihr das findet würdet, wärt ihr der Haptcontent eurer Mamas gewesen? oder seht ihr das entspannt? Ich finde es persönlich nicht schlimm wenn's andere machen - bin da eher der "leben und leben lassen" Typ Mensch, aber ich selbst habe kein einziges Bild von meiner Kleinen auf Instagram/Facebook. Aus dem Grund, weil ich ihre Zustimmung nicht haben kann - in dem jungen Alter verstehen die Kinder ja nicht, um was es überhaupt geht. Und mir ist das auch viel zu persönlich. Andererseits finde ich es ok, wenn das Profil auf privat eingestellt ist und man WIRKLICH nur Leute hat die man sehr gut kennt als 'Follower'. Nur, wer hat das schon so heutzutage? LG

Kommentare

  • Da ich selbst bewusst nicht auf Facebookund co bin...sinds die kids auch nicht :D

    Auch hier hab ich noch kein frontalbild gepostet...muss nicht sein
  • Ich bin zwar auf fb.. Aber es gibt keine Fotos von mir da und erst recht nicht vom kleinen
  • Bin auf insta aber mehr zum selbst schauen, als zum posten. Hab bis jetzt nur bilder gepostet, wo man die gesichter ned sieht.
    Aber whats app verschicke ich schon Bilder von den kids. Natürlich nur freunde/familie. Aber wer weiß wer da wirklich alles drauf zugreifen kann :#
  • Ok whats up nutze ich auch für fotos...aber das ist jabeher ein nachrichtendienst??? Naja
  • WhatsApp ist aber so ziemlich das unsicherste was man so verwendet. Die Sicherheit wird ja immer ziemlich kritisiert....
  • Ich denk mir immer auf der Strasse sieht mich und die Kinder ja auch jeder. Hab bis jetzt (glaube ich :# ) keine Akt Fotos gepostet, aber ansonsten nehme ich es nicht so streng.

    Facebook und co hab ich nicht, bzw nur ein uuuur alt Profil von vor den Kindern.
  • Bin gerade durch einen neuen, ähnlichen Beitrag hier rein gestolpert und schließe mich mal an. Ich sehe Kinder auf Social Media auch kritisch und würde niemals Bilder öffentlich posten. Vermarkten schon dreimal nicht. Das Argument, dass man jemanden auch auf der Straße sehen kann, finde ich zu kurz gedacht. Das stimmt zwar, aber jemanden sehen oder ein Bild, das sich wirklich jede Sau im Netz runterladen und auch verteilen kann, das sind für mich zwei verschiedene Paar Stiefel.

    Bei Whatsapp habe ich auch kein rundum gutes Gefühl, aber ich teile da schon regelmäßig Bilder in der Familiengruppe. Meine Familie lebt recht weit weg und es ist, auch wenn ich Datenschutzbedenken habe, einfach eine bequeme Möglichkeit, um miteinander in Kontakt zu bleiben.

    Bilder, wie die Kinder nackt im Garten spielen der so, würde ich aber auch never ever über Whatsapp verschicken. Oder in einer Cloud speichern...
  • Bei uns ist es erfreulicherweise nicht so, dass unsere Familie weit weg wohnen, daher haben wir die Problematik mit dem Verschicken in einer WhatsApp Gruppe nicht. Bei den Profilbildern ist das etwas anderes, weil man ja das Foto nur für Kontakte, die man selbst gespeichert hat, nützen kann. Das ist weniger problematisch. Auf Facebook bin ich dafür, dass man Fotos von Kindern wenn dann nur mit verdecktem Gesicht veröffentlichen sollte.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.