(Kommentare: 0)

Plama Marble Run 2D: Magnetische Murmelbahn aus der Schweiz

Sie zählen zu den Klassikern unter den Kinderspielzeugen, sind jedoch heutzutage beinahe ein wenig in Vergessenheit geraten: Murmeln. Man geht davon aus, dass Kinder auf der ganzen Welt schon seit mehr als 100 Jahren damit fantasievolle Spiele gestalten. Damals wurde mit rundlichen Steinchen, Nüssen oder Perlen gespielt - heute sind die im Fachhandel erhältlichen Murmeln meist aus Glas.

Es gibt sie in allen Farben und Größen. Am schönsten ist es natürlich, wenn die Kleinsten ihre Murmeln in der freien Natur rollen können. Eine kleine Kerbe im Boden wird dann zum Zielloch, Blätter, Äste oder große Steine zu kniffligen Hindernissen. Mittlerweile wohnen jedoch viele Familien in größeren Städten und hier ein ruhiges Plätzchen für das Murmelspiel zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach. Dank einer Produktidee zweier Schweizer Designer steht dem Murmel-Vergnügen in den eigenen vier Wänden seit Kurzem jedoch nichts mehr im Wege.

Spielen & Gestalten

Die Plama Marble Run 2D ist eine Kugelbahn, die in jedem Spielzimmer, Pausenraum, Klassenzimmer oder aber auch in der Küche angebracht werden kann. Sie besteht aus 12 flachen Platten in den Farben blau, rot, gelb und grau. Die Einzelteile sind alle unterschiedlich geformt. Es gibt beispielsweise ein U-förmiges Teil, längliche Platten, aber auch gewellte Teile und solche, die an ein Pizzastück erinnern. Die bunten Elemente sind nicht nur schön anzusehen, sie besitzen darüberhinaus eine „magische“ Fähigkeit. Im Inneren jeder Platte ist ein Magnet verbaut und so lässt sich die Kugelbahn an beliebigen, magnetischen Oberflächen befestigen. Dazu eignen sich Kühlschränke mindestens genauso wie Heizkörper, Geländer, Waschmaschinen oder magnetische Wandtafeln. Wird die Bahn gerade nicht verwendet, macht sie auch als abstraktes Gemälde eine gute Figur.

Lernen & Staunen

Aussehen und Form der Plama Marble Run können immer wieder verändert werden – das regt sowohl die Fantasie als auch das räumliche Vorstellungsvermögen von Kindern an. Zu Beginn des Spiels hat der Nachwuchs meist schon ein bestimmtes Bild im Kopf, wie die Murmelbahn aussehen soll. Anschließend kann die Idee gleich in die Tat umgesetzt werden. Sind alle Teile so angebracht, dass die Murmel entlang der Zwischenräume und Kanten rollen kann oder fällt sie vorzeitig aus der Bahn? Während des Spiels lernen Kinder etwas über Physik und Grenzen. Darüberhinaus wird perspektivisches und logisches Denken gefördert. Das alles geschieht von ganz alleine denn in erster Linie macht so ein Murmelspiel einfach nur Spaß. Und das gilt nicht nur für kleine Kinder. Die Marble Run wurde angeblich auch schon an Magnetpinnwänden in Büroräumen und an Arbeitsplätzen gesichtet.

Entwerfen & Umsetzen

Das simple aber funktionierende Konzept der magnetischen Murmelbahn wurde vom Schweizer Designstudio Bernhard/Burkhard entwickelt und umgesetzt. Die Plama Marble Run 2D entspricht europäischen Sicherheitsnormen sowie internationalen Spielzeug-Standards. Aufgrund verschluckbarer, kleinerer Bestandteile ist sie für Kinder unter 8 Jahren nicht beziehungsweise nur unter Aufsicht geeignet.

Nähere Informationen unter: www.plama-marblerun.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!