(Kommentare: 0)

Ältere Geschwister schlauer ?

Die älteren Kinder einer Familie haben im Durchschnitt einen gering höheren Intelligenz-Quotienten (IQ) als ihre jüngeren Geschwister. ForscherInnen sind anhand einer Studie in Form einer Datenerhebung mit knapp 25.000 Wehrpflichtigen Männern aus Norwegen im Alter zwischen 18 und 19 Jahren zu diesem Ergebnis gelangt.

Zwei Brüder Verglichen wurde das Abschneiden bei Intelligenztests bei der Musterung im Vergleich zu den jeweils älteren Geschwistern. Zur Erhebung hinzugenommen wurden Faktoren wie die Gesamtgröße der Familien, der Bildungsstand der Eltern, das Alter der Mutter bei der Geburt und das Geburtsgewicht. Im Schnitt erreichten die erstgeborenen Männer einen Intelligenzquotienten von 103,2, die Zweitgeborenen 101,2 und bei den Drittgeborenen lag der Wert bei 100,0. Bei jenen Zweitgeborenen, deren ältere Brüder innerhalb des ersten Lebensjahres verstorben waren, konnte ein durchschnittlicher IQ von 102,9, also nahe dem eines Erstgeborenen ermittelt werden.

Die ForscherInnen nehmen an, dass die soziale Rangfolge und die familiäre Integration (Stichwort: frühe Teilverantwortung) der älteren Gewschister für dieses Ergebnis verantwortlich sein könnte. So vermutet der Psychologe Frank Sulloway in seinem Kommentar zur Studie, dass das Lehr- und Unterrichtsverhalten der älterer Geschwister in Fragen des Aufwachsens der Jüngeren der Grund für diese höhere IQ-Ausprägung ist.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!