(Kommentare: 0)

Urlaub auf Bauernhöfen mit aktiver Landwirtschaft

Bauernhöfe mit aktiver Landwirtschaft befinden sich oft in den schönsten Lagen, vielerorts an Seen, auf Bergrücken oder am Meer! Sie praktizieren authentische Landwirtschaft mit Nahrungsmittelanbau und Tierzucht. Hier ist immer etwas los, die Tiere wollen gefüttert, gepflegt und gemolken werden. Arbeiten in den Stallungen, Scheunen und Weideflächen gehen nie aus. Wer das als Gast möchte, kann hier gerne seine helfenden Hände anbieten.

Junge und Mädchen laufen am Bauernhof 3 Gänsen hinterher

Viele Menschen - ob jung oder alt, träumen davon, einmal Bauer auf Zeit zu spielen. Die Eier aus den Nestern der Hühner holen, Kühe melken, Schweine füttern und Pferde striegeln, das löst bei vielen Menschen ein wohliges, heimatverbundenes Ursprungsgefühl aus. Bei der Ernte darf mitgeholfen werden, die ganz Fleißigen erarbeiten sich ein Stalldiplom. Mitfahren auf einem Traktor oder Mähdrescher, in Gummistiefeln Tierställe ausmisten oder eine Tiergeburt live miterleben bleiben in unvergesslicher Erinnerung. Getoppt wird das von Bauernhofolympiaden oder dem lustigen Erlebnis mit der Familie ein Maislabyrinth zu erkunden.

Einzigartige Unterkünfte auf dem Bauernhof in Deutschland

In Deutschland gibt es eine große Hofarten-Vielfalt, die vom Biohof über den Reiter- und Kräuterhof bis zum Wellnessbauernhof reicht. Heuherbergen sind ebenso beliebt wie Höfe mit der Möglichkeit zum Campingurlaub unter freiem Sternenhimmel. Wer es rustikaler liebt, der mietet eine Alm- oder Blockhütte. Der Bauernhofurlaubs-Trend geht zu Übernachtungen in Tipis, Jurten, Schäferkarren, Baumhäusern oder Weinfässern. Einen weiteren Boom stellen Schaubauernhöfe mit gläsernem Blick in Tierstallungen, Molkereien oder Käsereien dar. Spezialisierte Lernort- Bauernhöfe werden von Kindergartengruppen und Schulklassen angesteuert. Kräuterhöfe bieten Kräuterwanderungen oder Walderlebnistouren an. Reiterhöfe geführte Ausritte, Kutsch- oder Pferdeschlittenfahrten. Fischerhöfe mit ihren Fischteichen ermöglichen das Angeln. Aktive Forstbauernhöfe sind oftmals Damwildgehege angeschlossen, wo scheue Waldtiere aus nächster Nähe zu beobachten sind.

Abgerundet werden die Bauernhofferien durch den Genuss selbstgemachter Hofprodukte, dem Besuch duftender Bauern- und Kräutergärten sowie an manchen Bauernhöfen vorhandenen Imkereien. Reiten und Badespaß in eigenen Badeseen, Grillen und Stockbrotbacken am romantischen Lagerfeuer sind weitere top Highlights.

Mädchen sitzt gegenüber einer Bauernhofkatze im Freien

Landschaftliche Highlights beim Bauernhofurlaub in Österreich

In den österreichischen Bundesländern sind vollkommen unterschiedliche bäuerliche Bewirtschaftungsformen zu finden. Vorarlberg unterscheidet sich beispielsweise ebenso maßgeblich von Kärnten wie die Steiermark vom Burgenland.

Bergbauernhofurlaube mit bewirtschafteten Almen, zu denen Bergwandertouren führen, liegen voll im Trend. Almhütten anmieten und stimmungsvolle Aprés-Ski-Hüttengaudis besuchen ebenfalls! Urig-rustikale Chalets mit Hüttenromantik am offenen Kamin verzeichnen großen Zulauf. Dampfende „Hotpots“ verschaffen abendliche Sternstunden im Freien. Ferienhöfe, die diese Erlebnisse anbieten, liegen oft eingebettet in spektakuläre Bergkulissen. Sie bieten den Urlaubern Entspannung und Entschleunigung in frischer, klarer Bergluft.

Das Burgenland ist von seiner Landschaft, Kultur und seinen Speisen, dem Nachbarland Ungarn ähnlich. Familienurlaub im Umkreis von Wien verspricht österreichische Spezialitäten wie Sachertorte und Marillenknödel sowie spannende Hauptstadtbesuche. In Ober- und Niederösterreich wird das Thema „Wein“ in unzähligen Heurigenlokalen groß geschrieben, Kärnten ist ein weltbekanntes Seenland und die Steiermark das Land des Kürbiskernöls. Österreich ist ein Eldorado für sportliche Aktivurlauber. Winterlichen Zauber bieten hier Regionen wie das Ötztal, Zillertal, Silvretta oder Arlberg.

Urlaub auf dem Bauernhof in Österreich - das sind Auslandsferien, in denen deutsch gesprochen, koöstlich gekocht und herzliche Gastfreundschaft praktiziert wird. Hier besichtigt man jahrhundertealte „Troadkästen“, schaut dem Hufschmied über die Schultern, treibt die Ziegen frühmorgens auf die Almweiden und sieht bei den Almkühen nach dem Rechten. Mit dem Bauern einen morgendlichen Skitourengang zur Wildfütterung unternehmen ist ebenso spannend wie bei der Bäuerin einen österreichischen Spezialitätenkochkurs zu besuchen.

Mediterranes Flair auf einem Ferienhof in Italien

Landurlaub in Italien ist äußerst facettenreich, da er von wechselnden Landschaftsformen und unterschiedlichen Klimazonen geprägt ist. Bauernhofferien am Meer sind dort ebenso möglich wie ein Aufenthalt im Landesinneren.

Südtirol – ein gelungener Mix italienischer, österreichischer und süddeutscher Kultur ist äußerst reizvoll. Panoramareiche Bergwelten wechseln sich in Italien mit dem mediterranen Flair der Küstenregionen ab. Malerische Fischerdörfer haben ihren eigenen Charme. Herrschaftliche Landhäuser, der Anbau von Oliven und Zitrusfrüchten sowie beheizte Outdoor-Pools zum Plantschen sind nur einige der Highlights. Palmen, Zedern, Bougainville und Oleander schmücken die Anwesen.

Bauernhofurlaub ist hier auf unzähligen Toskana-Weingütern möglich, von dort besuchen die Feriengäste historische Weltkultur-Erbestätten. Bei der Apfelernte eines Vinschgauer Obstbauernhofes zu helfen ist ebenso beliebt wie aussichtsgewaltige Trekkingtouren in den Dolomiten zu erleben. Mountainbike- und Wanderrouten sind auf Sizilien und Sardinien vielgenutzt.

Die italienische Küche mit ihren leckeren Pizza- und Pasta-Spezialitäten zählt zu den besten Küchen der Welt. Kulinarik wird in Italien ebenso groß geschrieben, wie Familienfreundlichkeit und Kultur. Bei der Olivenernte helfen und die Oliven zu köstlichem Olivenöl pressen ist mindestens so erlebnisreich wie die Herstellung von Wein und Käse.

Die Landbauern färben ihre Stoffe oft mit Pflanzenfasern und fertigen geschickt filigranes Kunsthandwerk. Diese Fingerfertigkeiten bringen sie stolz ihren interessierten Feriengästen bei. Die Hoftiere leben meist in Freilandhaltung, geführte Ziegen- und Eseltouren sind bei den Urlaubern besonders beliebt. Authentische Traditionen, familiäre Atmosphäre, herzliche Gastfreundschaft, spielerisch italienisch lernen bei täglicher Mitarbeit auf dem Hof und eine Schön-Wetter-Garantie, runden den Bauernhofurlaub in Italien ab.

Übrigens: Zum 20jährigen Jubiläum von Bauernhofurlaub.de gibt es tolle Jubiläums-Hoftipps für Familien mit Kindern, Wanderbegeisterte oder einfach am echten Landleben Interessierte - Einfach mal reinschnuppern unter www.bauernhofurlaub.de/magazin/20-jahre!

Über die Autorin dieses Artikels: Sabine Stankowitz 
Als gelernte Reiseverkehrskauffrau kam ich vor zehn Jahren zu Bauernhofurlaub.de, wo mein texterisches Talent entdeckt wurde. Passioniert widme ich mich den Schwerpunktthemen: Bauernhoffeeling, Presse- und Magazintexte, Regions- und Länderbeschreibungen.  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!