(Kommentare: 0)

Theater für Alle: Touringprojekt „TRALaLa“ sucht Unterstützung

„Land auf, Land ab“ sollen Kinder und Jugendliche österreichweit Zugang zu hochwertigen Theaterproduktionen bekommen – unabhängig davon, ob sie in den Ballungszentren oder in entlegenen Regionen wohnen. Das ist die Vision des Touring Rings Austria „TRALaLa“. Derzeit befindet sich das Projekt in der Start-Up-Phase, gesucht werden Unterstützer und Unterstützerinnen sowie engagierte Partner für den Aufbau eines Netzwerks.

© Fotocredits: Anja Köhler

Darstellende Kunst für Kinder & Jugendliche in ganz Österreich

TRALaLa versteht sich als so genannte Touringdrehscheibe für Theater für junges Publikum. Das klingt etwas kompliziert, ist im Grunde aber rasch erklärt. TRALaLa möchte Theater dorthin bringen, wo Kinder und Jugendliche sind. Während es in den großen Städten wie Wien oder Graz viele unterschiedliche Angebote im Bereich der darstellenden Kunst gibt, sind entsprechende Produktionen in ländlichen Gebieten rar. Die Projektidee ist es also, mit Kunst & Kultur durch ganz Österreich zu reisen und so allen Kindern, unabhängig von Wohnort, Herkunft oder sozialer Stellung, den Zugang zum Theater zu ermöglichen. Die Touringdrehscheibe sieht sich aber nicht nur in der Verantwortung für ein junges Publikum, sondern auch als Anlaufstelle für Theaterschaffende aus ganz Österreich. Ziel von TRALaLa ist es außerdem, Bewusstsein für die Szene im In-und Ausland und ein breites Verständnis für den Stellenwert des darstellenden Spiels zu schaffen. In allen Regionen Österreichs soll es ein Angebot an qualitativ hochwertigen Produktionen geben, da diese sowohl gesellschaftspolitisch als auch im Sinne der kulturellen Bildung eine Bereicherung für Klein & Groß sind. In der Dschungel-Wien-Direktorin Corinne Eckenstein hat der Touring-Ring bereits eine Unterstützerin gefunden: "TRALaLa Touring für Theater für junges Publikum ist eine großartige Initiative, damit hochwertiges Kinder- und Jugendtheater nicht nur in den Städten zu sehen ist, sondern dass alle jungen Menschen in ganz Österreich sich von den tollen Produktion inspirieren lassen können. Gerade das Theaterhaus Dschungel Wien hat über 30 verschiedene Produktionen von 0- 20 Jahren anzubieten. Es wäre mir eine große Freude, diese Produktionen landauf landab auf Tour zu schicken. Dass Kunst ein Menschenrecht ist fängt damit an, dass jedes Kind die Chance bekommen muss sich von den unterschiedlichsten Kunstformen, von Theater über Tanz, Objekttheater, Performance und Musiktheater begeistern zu lassen. Als Direktorin des Dschungel Wiens weiß ich wie viel es wert ist, Kindern und Jugendlichen, die abseits von kulturellen Institutionen leben, diese tolle Möglichkeit zu verschaffen.“

Crowdfunding-Kampagne

Derzeit befindet sich TRALaLa in der Aufbauphase, vom 30.11.2017 bis zum 31.12.2017 läuft eine Crowdfunding-Initiative auf Startnext. Benötigt werden finanzielle Mittel, die das Projekt in die nächste Phase, die so genannte Screeningphase, bringen. In weiterer Folge soll es erste Gastspiele und eine 12-Monatige Launchphase, in der bereits durch das ganze Land getourt wird, geben. Ziel des Projektes ist es, TRALaLa für den Normalbetrieb zu etablieren. Auch Städte, Gemeinden, Schulen und Veranstalter können die Theaterdrehscheibe unterstützen, indem sie beispielsweise Spielstätten zur Verfügung stellen.

Über TRALaLa

Hinter dem Touring Ring stehen Mitglieder des ASSITEJ Austria (Junges Theater Österreich) sowie weitere Personen aus der freien Szene, die gemeinsam mit der ASSITEJ an der Entwicklung von TRALaLa arbeiten. Dazu zählen unter anderem: Norbert Bayer (ASSITEJ Austria), Julia Haas (makemake produktionen), Ernst Reepmaker (Kulturforum Favoriten - KF10), Richard Schmetterer (Theater foXXfire!), Maria Spanring (TWOF2 + dascollectiv), Flo Staffelmayr (Ansicht/ASSITEJ Austria), Agnes Zenker (Ansicht/ASSITEJ Austria).

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!