Heimarbeit etc.

edited 9. 07. 2012, 17:23 in Jobs & Kinderbetreuung
Gibt es seriöse Heimarbeiten?

Damit meine ich aber nicht diverse Partys v. Plastikgeschirr bis über Beinbekleidung, sondern so richtig -> entweder Telefonarbeit, Schreibarbeiten etc.

Kommentare

  • edited 01:35 Uhr 1,427
    also das einzige was ich gehört habe, war ein Arzt, der jemanden gesucht hat, der seine Befunde tippt - oder Übersetzer, die arbeiten auch in Heimarbeit.
    Oder du hast das Glück und findest eine Firma, die dir einen Heimarbeitsplatz einrichtet (machen glaub ich eher die großen Konzerne, die familienorientiert arbeiten) und du bist nur stundenweise in der Firma (vielleicht geht das ja bei deiner alten Firma, frag mal nach)
  • edited 01:35 Uhr 29
    Also es gibt so div. Meinungsforschungsfirmen, bei denen man zu Hause onlinebefragungen beantworten kann und da sammelt man punkte und für eine bestimmte anzahl von Punkten kann man diese dann gegen Gutscheine von H & M oder Sodexho Paß oder.... umtauschen.
    z.B. opini online, fessel, karmasin, OGM,....
  • edited 01:35 Uhr 1,907
    Ds kist wohl keine "Arbeit" sondern Vergnügen... denn reich wird man da nicht - aber immerhin ein paar euro mehr :wink:" alt=":wink:" height="20" />
  • edited 01:35 Uhr 135
    Ich hab mir auch schon oft gedacht, so ein Heimarbeitsplatz wäre super, aber ich trau diesen ganzen Anzeigen nicht. Meistens steht da ja nichteinmal die Firma dabei. Was anders sind die großen Firmen, so wie schon beschrieben, die dir dann für gewisse Dinge die Möglichkeit geben von zu Hause aus zu arbeiten. Auf der anderen Seite denk ich mir halt auch, wenn du dann die ganzen Unterlagen immer hin und her schleppen musst und dann am Nachmittag vielleicht etwas machen musst und dann sind die Kinder die ganze Zeit daneben, dann ist das irgendwie auch nicht so das Wahre. Wenn du in ein Büro fahren musst, dann kannst du dich halt wirklich voll auf die Arbeit konzentrieren und wirst nicht von den Kindern oder anderen Dingen abgelenkt.
  • edited 01:35 Uhr 1,427
    vor allem darf man eines nicht vergessen: man geht nicht von der Arbeit nach Hause und schaltet ab, sondern man hat die Arbeit permanent bei sich zu Hause liegen. Es hört sich zwar toll an, wenn man sich die Zeit frei einteilen kann, erfordert aber ein hohes Maß an Disziplin, weil sich die Arbeit ja nicht von selbst macht.
  • edited 01:35 Uhr 398
    Also, ich hab das Glück, dass ich mir meine Arbeit relativ frei einteilen kann und gegebenenfalls auch von Zuhause arbeite, habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass ich nur dann daheim arbeiten kann, wenn ich allein bin... (Sobald ich meinen Laptop aufklappe, hängt Ronja schon dran und klopft auf den Tasten herum etc.)

    Naja und insgesamt muss ich zugeben, dass ich es einfach wahnsinnig angenehme finde, außer Haus zu gehen bzw. in die Firma zu fahren, zu arbeiten und ein paar Stunden mit anderen Dingen beschäftigt zu sein als Haushalt, Kind & Kegel... Mir ist nach einem Jahr Karenz wirklich die Decke auf den Kopf gefallen und für mich war arbeiten gehen wirklich eine Erleichterung...
  • edited 01:35 Uhr 3
    Hallo alle zusammen,

    ich glaube, es gibt sehr wenig seriöse Angebote im Internet. Wo ich mir den einen oder anderen EURO dazu verdiene ist "Textbroker". Da kann man sich als Autor registrieren und dann wird man für das Schreiben von Texten bezahlt. Man muss bei der Anmeldung einen selbst geschriebenen Text einreichen. Je nachdem wie gut ist, wird man nach Sternen eingestuft. Je mehr Sterne, desto mehr Geld verdient man pro Wort.
    Ich schreibe hauptsächlich Artikel zu Urlaub und Reisen.

    Viel Spass damit.
    Gib jedem Tag die Chance,
    der schönste deines Lebens zu werden.

    von Mark Twain
    MyToys Gutschein
  • edited 01:35 Uhr 6
    Also falls es jemanden interresiert es gibt da schon einige Jobs die man von Zuhause aus machen kann. Tagesmütter werden in Wien und Niederösterreich ganz massiv gesucht. Nachhilfe wäre auch eine möglichkeit
    als Beispiel:

    http://jobs.willhaben.at/#Advert:oa=wha ... =22&co=184
  • edited 30. 06. 2015, 14:18 74
    Ja, das mit dem Job als Tagesmutter ist auf jeden Fall eine super Option.

    Zudem fallen mir jetzt auf Anhieb Jobs als Bloggerin, als Übersetzerin, als Webdesignerin, als Graphikerin usw. ein.
  • gut von zuhause gehen auch kleine jobs für lokale zeitungen, wenn man der deutschen sprache/grammatik mächtig ist und gerne unter leuten ist :)
  • @mijo
    was wäre das zum Beispiel?
    Hab zB Erfahrung im Verfassen von wissenschaftlichen Artikel, aber wie findet man Zeitschriften, etc, die dafür auch etwas zahlen?

    Würd gerne ca 100€/Monat dazu verdienen, mein Ex hat jetzt ein geringers Einkommen und leider werden die Fixkosten mit der neuen Wohnung höher :-(
  • @MiniMax einfach bei zeitungen, die dich interessieren oder die in deiner umgebung sind, bewerben :) vor allem wochenzeitungen mit regionalbezug (bezirksblätter, oön, nön, tips, etc.) wären da eine gute quelle :) oder magazine, die du magst :)
  • @mijo
    das hab ich auch schon überlegt, aber ich frag mich halt immer, ob man da dann tatsächlich etwas bezahlt bekommt??
    SN wollte nichts zahlen, da hat eine freie Journalistin dann mit meinen Recherchen den Artikel geschrieben :-(
    Meine Schwester hat das mal mit Fotographieren gemacht, aber nix bezahlt bekommen, musste halt bei diveresen Veranstaltungen dann keinen Eintritt zahlen.
  • hmmm das muss man auf jeden fall vorher abklären. ich war bis zur karenz journalistin auf freier dienstnehmerbasis und hab sowohl für texte als auch layoutjobs immer gutes geld bekommen. bzw war ich bei einem meiner 4 jobs im fixen team als redakteurin. :) bei unserer wochenzeitung haben alle mitarbeiter gut bezahlt bekommen. kleine magazine leben hald von ideologie- dafür sammelt man berufserfahrung (die hald jetzt sofort von kein geld ei spielt) :(
  • gemeldet
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.