Der deutschen Sprache mächtig sein

Hallo an Alle!

ich bin noch recht neu hier und habe hier und da schon mitgelesen. Ich hab auch schon versucht durchzuforsten, habe aber keinen entsprechenden Thread gefunden, der unsere "Problematik" beschreibt.

Und zwar geht es um meine Stieftochter (7J.). Ich kenne sie, seitdem sie 3 Jahre alt ist und mir fiel damals schon auf, dass sie nie wirklich mit Wörtern beschreiben hat können, wie es ihr gerade geht, was sie will, etc. Gut, ich dachte mir, sie muss es ja noch nicht so richtig können, sie ist noch so klein und sie hat noch viel Zeit um es zu lernen. Ich habe geschaut, dass, wenn sie bei uns war, Ich mit Ihr viel lese und rede, sie auch ausbessere beim Reden, in der Annahme, es würde Ihre Sprache verbessern.
Sie geht nun seit September in die 1. Klasse VS und ich muss ehrlich sagen, sie redet heute oft immer noch so wie mit 3-4 Jahren. Das "witzige" daran ist, mein Freund (Ihr Vater) hatte ein Eltern Kind Gespräch, wo das nicht zur Sprache kam. Laut Ihnen sei alles In Ordnung. Der Mutter würde auch nichts auffallen.

Das, für mich, grundlegenden Probleme ist einfach, dass sie keine Wörter findet, um etwas zu auszudrücken. Wenn sie sie dann vielleicht hat, werden sie auch komplett falsch ausgesprochen (statt brechen wird brachte oder statt liegen wird legen, geredet wird meist in der Gegenwart oder Vergangenheit). Ihre Tonlage wird auch sofort "Kleinkindartig" und sie wirkt so, also müsse man für sie sprechen, weil sie ja nicht weiß, wie es geht. (Das sagt sie sogar selber).
Sie kann keine Erlebnisse wiedergeben, weil (laut Ihren Worten) sie nicht weiß, wie sie es beschreiben soll. Meist helfe Ich da nach und nach einer Zeit hat sie es dann schon eher, aber selbst dann redet sie immer noch so, dass man ungefähr 3x nachfragen muss, was sie jetzt eigentlich meint (egal bei welchen Thema jetzt). Sie wirkt IMMER unsicher beim reden, verhaspelt sich dann und dabei geben wir Ihr da nicht mal Anlass dazu. Wir geben Ihr Zeit, sagen Ihr, sie solle sich im Kopf in Ruhe vorstellen, was sie sagen will, etc.
Sie weiß auch oft den Unterschied zwischen gestern / vorgestern oder morgen / übermorgen nicht, links von rechts kann sie oft nicht unterscheiden oder wann Ihr Geburtstag ist. (nur mal als Beispiel).

Ich kenne recht viele Kinder und ich muss sagen, die reden alle lang nicht mehr so, wie sie es heute tut. Ich weiß auch, dass das kein Wettbewerb ist o.ä.. Vielleicht erwarte ich auch selbst zu viel, aber ich weiß nicht. Entweder redet sie nur bei uns so und in der Schule anders oder sie hat ein generelles Sprachproblem, was aber bestimmt längst auch den LehrerInnen aufgefallen wäre (denke Ich zumindest).
Es soll auch nicht so wirken, dass ich irgendwas gegen sie hätte oder so, sie zum reden drängen will oder so, ich liebe sie abgöttisch und man kann viel mit Ihr lachen, aber das ist ein Thema, was mich schon lange beschäftigt. Vielleicht kennt ja jemand diese Situation, o.ä. Über Antworten würde ich mich freuen.

Kommentare

  • Ich würde mal eine Logopädie empfehlen. Die kennen sich bestens mit diesem Gebiet aus uns können nach einer Stunde schon sagen, ob da noch Nachhilfe benötigt wird oder nicht. Da gibt's dann verschiedene Übungen und Spiele, die man dann auch zuhause in den Alltag integrieren kann ohne dass ihr jetzt bewusst sagt "Komm wir üben das jetzt mal", läuft einfach so nebenbei mit. :)

    Ich musste mit meine beiden Kinder auch zur Logopädin und fand das schon sehr hilfreich und haben gute Fortschritte gemacht.


    Es gibt vlt. auch tolle Bücher die euch auch helfen können, aber so genau kenn ich mich da auch nicht aus ;)

    Ich wünsch euch alles Gute :)
    Lilypie Kids Birthday tickers Lilypie Kids Birthday tickers
  • edited 5. Juli, 08:43 179
    @BlackAlice ist schon lange her dein Post...wie geht es in der Zwischenzeit?

    Meine Tochter wird erst 5, aber morgen, Übermorgen....hab ich erklärt mit einmal schlafen noch bzw 2 Mal.... Das beherrscht sie ganz gut.
    Beim Erzählen hapert es aber auch. Sie redet da total durcheinander.....aber gut vielleicht kommts noch. Von der Ausdrucksweise her spricht sie gut, hat sich durch ihre motorischen Defizite mehr auf die Sprache konzentriert.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.