6Jährige wie in der Pubertät

edited 12. März, 09:13 in Erziehung
Liebe Mädels,

ich lese regelmäßig mit bei euch und ich muss mir jetzt Mal meinen Frust von der Seele schreiben.

@kathistar du hast vor ein paar Tagen etwas ähnliches gepostet und ich kann dir so mitfühlen

Ich hab zwei Töchter (6 Jahre und 1 Jahr). Und es wird immer schlimmer mit meiner 6jährigen. Ein Wutausbruch führt zum nächsten....ich kann nimmer und heul teilweise echt schon mit. Diese Ausbrüche hatte sie schon vor der Geburt ihrer Schwester, auch vor Bekanntgabe, dass ein Geschwisterchen unterwegs ist -ansonsten hätte sie ja einen Grund zum Trotzen.

Türe zu knallen, schreien, mit Sachen werfen, schimpfen,.... Ein kleiner Auszug aus unserem Tag.

Entweder hab ich das falsche gekocht, das falsche Gewand hergerichtet, dass sie nicht anziehen will im Kiga. Oder auch wenn sie selbst entscheiden darf, bin ich schuld, warum sie bei 0 Grad eine Strumpfhose drunter braucht.

Oder wenn wir von einer Freundin oder Oma heimfahren, weil's Abend ist - Geschrei.

Oder es Schluss mit Fernsehen ist - dann fliegt schon Mal das Tablet.....

Wir sind jeden Tag draußen. Aber anscheinend kann sie sich irgendwie nicht abreagieren. Sie ist schon ziemlich weit für ihr Alter und würde schon in die Schule gehören. (Aber halt nur was Buchstaben und Zahlen betrifft - ihre Aggressivität kann sie absolut nicht einschätzen).

Vielleicht weiß irgendwer einen Rat

Kommentare

Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.