Stottern - was tun

Mach mich grad ein bischen fertig. Mein sohn stottert- eigentlich schon immer.
Bisher hatte ich die info das ist wohl entwicklungsstottern und gibt sich wieder.

Jetzt waren wir gestern bei einer logopädin die da spezialisiert ist. Und naja mein ansatz war komplett falsch :'(

Man soll darazs kein Tabu machen und offen darüber sprechen. Nicht ignorieren

Jetzt hoff ich echt das i du da nix kaputt gemacht haben.

Hat von euch wer erfahrung?
Mein sohn macht vokalwiederholungen. Also wa wa was...

Vielleicht gibts ja Erfahrungen das ich mir nicht zu viele Sorgen machen muss.

Achja er ist grad 4j geworden.

Kommentare

  • Weiterhelfen nicht direkt, aner der Bruder meiner ehem. Besten Freundin hat auch gestottert, allerdings Konsonante. Am.Telefon klang das ca so"m.m.m.ma.tttttt...*** hhh**". Er war Logopädie und es legte such mit 18 allein, kurioserweise durch die berufsausbildung
  • @doppeljackpot hat der Kinderarzt nie was dazu gesagt? Dann würd ich mir da keine Vorwürfe machen!

    Ich hör auch ständig "Das gibt sich von selbst" ... Aber wenn's mit 5 nicht weg ist dann anschauen lassen (in unserem Fall die weitsichtigkeit von meinem sohn)

    Also ist eine gängige Annahme dass sicj bei Kindern viele Dinge von selbst erledigen.
  • @doppeljackpot Also ich glaube, wenn er jetzt 4 ist kann er ja schon gut mitarbeiten und du kannst es ihm ja jetzt auch bewusst machen. Glaube nicht, dass das so schlimm ist.
    Ich habe lange Zeit als Sprachheillehrerin gearbeitet und da gab es oft Kinder, bei welchen bis zum Schuleintritt nichts gemacht wurde.
  • Bei uns im Kindergarten wird immer einmal im Jahr ein Logopädisches Screening mit Hörtest gemacht und je nach Ergebnis dann zum HNO-Arzt bzw. Logopädie weiter empfohlen.
    Lilypie Kids Birthday tickers Lilypie Kids Birthday tickers
  • Eine Freundin von mir hat auch Zwillinge und eine von ihnen stottert extrem. Die zwei sind jetzt 6 und in Therapie erst seit einem knappen Jahr. Die Kinderärztin hat nie was gesagt und gemeint das vergeht. Erst als ihre Mutter sie darauf aufmerksam gemacht hat, das es immer schlimmer wird, hat sie endlich begriffen, das es nicht weggeht. Es ist zwar jetzt schnell besser geworden, aber für die Schule leider schon zu spät.
  • edited 22. Juli, 11:31 701
    weil ichs grad wieder gefunden habe....update nach 1 Jahr.


    also wir waren jetzt 17x bei der Logopädin - zuwischenzeitlich wars schon deutlich besser - aber durch urlaub, anspannung usw. wirds aktuell wieder mehr.

    wir sollen als erwachsene mit ihm "blubbern" also stottern, damit er nie in die scham fällt und sich irgendwann gar nicht mehr meldet. aktuell redet er ja trotzdem wie ein wasserfall. weiters sind wir natürlich angehalten jedes kind ausreden zu lassen und eben auch jedes kind zu unterbrechen wenn der andere ins wort fällt (nicht nur das stotternde)

    Ob es tatsächlich mal vergeht oder nicht, weiß niemand. richtiges stottern ist quasi angeboren. wichtig ist nur sollte es tatsächlich bleiben (wovon ich nicht ausgehe) - ihm einfach den richtigen umgang damit zu lernen. das er selbstbewusst auftreten kann.


    fazit: aufs mamabauchgefühl hören! und echt rechtzeitig hilfe suchen (man wartet dann eh ewig auf einen termin - den für kinderstottern spezialisierte logos gibts nicht viele)

    ansonsten werden wir weiter machen - und 1 Jahr bis zur schule haben wir noch - da wird dann auch das S,Sch, und R noch ausgebessert
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.