Was kann man tun gegen abstehende Ohren bei Säugling?

Hi liebe Mamis!
Ich muss gleich mal vorweg schicken, ich habe das Problem nicht mit einem meiner Kinder, sondern meine beste Freundin hat gerade ihr erstes entbunden und ist nun natürlich übervorsichtig und genau - eine Sache die eben hervor sticht ist dass der Säugling sehr arg abstehende Ohren hat und sie macht sich zum einen Sorgen dsrüber ob er auch gut hören kann, sich das nicht schlecht auswirkt später für das Gehör, aber auch wie es ihm denn ergehen wird, ob er Hänseleien ausgesetzt sein wird.
Darum die Frage - inwiefern kann das Auswirkungen haben? Sollte man sich darum kümmern?

Kommentare

  • Naja, kommt drauf an, oder? Was wurde denn vom Kinderarzt diagnostiziert? Eine Fehlbildung des Gehörgangs, oder eine der Ohrmuschel?
    Bei Fehlbildungen des Gehörgangs ist wahrscheinlich auch das Gehör beeinträchtigt, bei einer reinen Deformation der Ohrmuschel nicht. Wenn es nur um die Form der Ohren geht, kann man in der ersten Zeit nach der Geburt auch ohne OP noch was machen. Wenn der Gehörgang beeinträchtig ist, dann ist das aber deutlich komplizierter, soweit ich weiß.
  • Nein der Gehörgang ist ganz in Ordnung, das lässt ja schon mal aufatmen muss man sagen, das wäre ja das Schlimmste, es ist eben nur eine Deformation, aber klar bereitet auch das Sorgen.
  • edited 29. 04. 2016, 13:16 76
    parzelus said:

    es ist eben nur eine Deformation, aber klar bereitet auch das Sorgen.

    Das verstehe ich. Gerade im Kindergarten oder in der Schule dann sind Hänseleien ja leider gar nicht so selten, das will man seinem Kind wenn möglich natürlich ersparen. Käme denn, wenn wirklich nur die Ohrmuschel betroffen ist, noch eine nichtinvasive Korrektur zum Beispiel mit dem Earwell System in Frage?
  • Mit was? Tschuldige aber da stehe ich jetzt mal auf der Leitung muss ich gestehen ...
  • Ich würde mich deswegen nicht narrisch machen. Die Ohren wachsen sich im 1. Lebensjahr noch aus. Bei meinem Sohn war ein Ohr nach der Geburt total “eingerollt“ und heute sieht man überhaupt gar nix mehr.
    Sie soll es einfach bei der nächsten Untersuchung beim KiA ansprechen.
    Familie ist die Heimat des Herzens
    ❤09.04.2012❤11.01.2015❤
  • Mein Sohn hat die abstehenden Ohren vom Herr Papa geerbt. Der wurde als Kind operiert und hatte und hat immer Probleme mit dem Gefühl am op. Ohr. ( Hitze, Kälte...)So war er strikt gegen eine Ohranlegung. Kind soll, wenn er groß ist, selber entscheiden können ob er es möchte oder nicht. I´m Kindergarten, Schule war das nie ein Problem, dass er gehänselt worden wäre.Auf vorsichtiges Nachfragen meinerseits, kam klar ein entrüstetes "NEIN, das sind eben meine Ohren" Und so wie es ist ist´s recht!!
  • Würde wirklich zu einem Arzt gehen
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.