Kleinkind mit Brille

Hallo ihr lieben!

Hab diesen Beitrag gestartet weil wir gestern beim Augenarzt mit unserem sohn waren und dort ziemlich geschockt rauskamen...

weitsichtigkeit bei ca 7 dioptrien beidseitig sowie eine starke hornhautverkrümmung und leichtes begleitschielen

jz bekommt er eine brille

ich kann nur sagen gemerkt hab ich gar nix er aieht mmn gut findet kleine krümmel am boden soeht im himmel flugzeug wenn er wohingreift ist es zielgenau ....

ich muss geatehen ich hab nach der diagnose geweint :-( es war und ist ein schock für mich das er so eine beeinträchtigung haben soll

gibts hier wen dessen kind ebenso eine brille braucht? wie geht das kind damit um? etc. suche den austausch bzw tipps

ps; ich find brillenträger nicht schlimm nur als mami wünscht man seinem kind ja nur gutes und ja.... der augenarzt sagte er wird immer brillenträger bleiben

Kommentare

  • Ich glaub der Große von @satru trägt eine Brille, vielleicht kann sie dir ja helfen.
    Ich kann nur von mir sagen, als Kind war ich auch Weitsichtig und habe eine Brille getragen. Inklusive Hornhautverkrümmung. Zwar keine 7 Dioptrien, aber heute brauche ich keine Brille mehr.
    Lilypie Fourth Birthday tickersLilypie Second Birthday tickers
  • bei vielen kindern wachsen sich weitsichtigkeiten aus - ich hoffe, das hat euch euer augenarzt gesagt :) positiv denken!!

    ich bin selbst bei den 7 dioptrien angesiedelt und empfinds eigentlich nicht als beeinträchtigung ;) (hab das jetzt auch nicht böse aufgefasst oder so). nono hat ende des monats seine erste augenuntersuchung und ich bin schon gespannt, ob er in meine kerbe schlägt (wir sind fast alle fehlsichtig) oder eher in die meines mannes.
  • @mijo wir hatten jetzt 2. MuKi und der Kia hat mir geraten, bis zum letzten möglichen Zeitpunkt mit dem Augenarzt zu warten, weil Junior sich so vor Ärzten fürchtet und sich nicht mal messen und wiegen lässt ohne Drama :(
    Wie gehts dir da mit Nono?

    Ich bin schon seit meiner Kindheit kurzsichtig inkl. Schielen und Hornhautverkrümmung. Ist bis zur Pubertät immer ärger geworden, aber seither ist Ruhe. Und obwohl ich auch heute noch Momente hab, wo mir meine Brille bzw Kurzsichtigkeit am Nerv geht (beim Schwimmen vor allem). Aber ansonsten stört sie mich nicht :)
    Schlimm hab ich aber empfunden, dass sich im KiGa und in der Schule viele über mich lustig gemacht haben - da würd ich drauf achten @happy_mom Aber es gibt heutzutage so coole Kinderbrillen, lass ihn selber eine aussuchen oder vielleicht auch 2 damit er sich in der Früh immer eine aussuchen kann. Gegen seine Brille kann er nichts tun wenn er sie nicht mag, aber wenn er zumindest aussuchen kann welche er aufsetzt, kann er ein bisschen Einfluss drauf nehmen. Weißt wie ich mein? Und Zeug ihm nicht, dass du unglücklich bist drüber - sonst glaubt er vielleicht das ist was Schlimmes... Alles Liebe!
    Lilypie Third Birthday tickersLilypie Pregnancy tickers
  • @happy_mom von wo bist du? Ich würde dir empfehlen in eine Sehschule zu gehen! Schau mal bei euch in den KHs!
  • @Andromeda mein Mann hat auch eine Hornhautverkrümmung und sieht auf einem auge extrem schlecht aber er trägt keine brille weil er meint er sieht gut genug nur bei nacht und regen braucht er beim autofahren seine brille...

    aber mir setzt es zu das es diese ENDGÜLTIGKEIT ist bei der Hornhautverkrümmung wird sich lt Augenarzt nichts bessern

    @Mijo ja das hat er uns schon gesagt aber bei soviel Dioptrien hat er gesagt es wird sich bessern rauswachsen aber nie komplett weggehen sodass es ohne brille gehen wird

    @maikind ja das ist auch mein anliegen aber der Optiker meinte es wird doch eine dicke brille werden und die augen werden optisch sehr groß etc er hat sich gestern eine ausgesucht aber wies dann mim tragen sein wird ...

    @morgana bin aus Schwechat eigtl hat dieser Augenarzt auch ne Sehschule aber die meinten jz einmal zuerst brille dann im Juni erneute Untersuchung um Sehschwäche zu checken bzw ob sogar noch pflaster dazukommt oder nicht etc.

    keine Ahnung aber mir ist elends zumute ich versteh nicht warum er alles in Büchern sehen kann alles super greifen kann nicht "gegen wände" läuft und trotdem sagt Augenarzt und Optiker jössas omg der arme Zwerg :-(
  • @happy_mom Weil er es so gewohnt ist. Mir ist erst aufgefallen wie schlecht ich seh als ich mit Brille gemerkt hab was ich tatsächlich sehen könnt. Ich hab auch große Augen durch die Brille. Und Sehschule fand ich immer spaßig als Kind. Und Pflaster hatte ich auch, war halb so schlimm - versuch es vielleicht, etwas piratig aufzuziehen. Mach ein Abenteuer draus. Wirst sehen, alles halb so wild :) Es ist nicht schlimm eine Brille zu haben. Nach wenigen Wochen wirds sein, als wärs nie anders gewesen. Und später kann er wenn er mag Kontaktlinsen haben - lass es mal auf euch zukommen >:D<
    Lilypie Third Birthday tickersLilypie Pregnancy tickers
  • Meine Tochter trägt (oder besser gesagt sollte) auch eine Brille seit sie etwa 3 1/2 Jahre ist. Sie ist Kurzsichtig mit einmal 1,75 und einmal 2,75 mit Beidseitiger Hornhautverkrümmung, was ich damals verstanden habe. Jetzt ist sie 6 Jahre alt und trägt sie leider nicht so toll. Zumindest im Kiga trägt sie die Brille sehr brav, zuhause dann wieder eher weniger und leider hab ich auch nicht die Zeit, dass ich ihr jede Minute hinterherschaue ob sie sie auch trägt. Hab jetzt nächsten Freitag mit unserem knapp 2 Jährigen Sohn die erste U. und da wird die große auch nochmal mitangeschaut.


    In meiner Hauptschule hatten wir einen Schüler der war schon fast blind, kann man sagen. Der brauchte schon eine Lupe die aussah wie eine Halbkugel und dann hat uns seine Mutter aufgeklärt und sogar eine Brille mitgebracht zum testen für uns normalsichtigen, wie er die Welt so sieht. Mann kanns in etwa so vergleichen, als würde man Frischhaltefolie um die Hundertmal schichten und da durchschauen wollen. Mann sieht fast nur Umrisse und der Hell-Dunkelkontrast. Trotzdem hat er sich um Unterricht gut durchgekämpft und hat ein Durchschnittszeugnis bekommen.
    Lilypie Kids Birthday tickers Lilypie Kids Birthday tickers
  • Ich habe auch seit der Volksschule eine Brille, bin kurzsichtig und hab auch eine Hornhautverkrümung. Schau ma mal wie es dann bei meiner Tochter ausschaut, ich finde aber das es im Gegensatz zu meiner Kindheit heute echt süsse Brillen gibt.
    Seit der Hauptschule trage ich Kontaktlinsen und nur daheim abends eine Brille, war meine Entscheidung da es für mich "einfacher" ist.
    Kann mir allerdings auch vorstellen das es für dich @happy_mom zuerst einmal ein Schock ist, vorallem wenn man nicht damit rechnet.
    Würde es aber deinem kleinen nicht vermitteln, sondern es so aussehn lassen als wäre es das normalste auf der Welt.
    Heutzutage gibt es ja wirklich viele Brillenträger auch welche die gar keine brauchen.

  • edited 16. 04. 2015, 19:02 168
    Ja mein großer hat seit September 2014 seine Brille.

    Ich versteh dich vollkommen mit dem das man ja nur das beste für sein Kind will, ich war auch sehr traurig darüber, obwohl ich und mein Freund selber Brillenträger sind, und ich meine Brille liebe, aber dennoch wünscht man seinem Kind was anderes.

    Hornhautverkrümmung hat meiner (so wie ich) auch, nur hat er zum Glück knapp über 1 Dioptrien und ist kurzsichtig.

    Falls es dich beruhigt, ich hab mir auch große Vorwürfe gemacht warum ich das nicht gemerkt hab, der Dr sagte mir dass wenn ein Kind nur mehr 10% Augenlicht hat dass ich es auch nicht merken würde.

    Bei uns auch, er sah Schmetterlinge über eine Entfernung vor mir usw ,..

    Mir der Brille haben und hatten wir nie Probleme, naja schon aber er damit nicht, er ist voll brav was das betrifft.
    Anfangs, die ersten glaub 3 Tage hat es immer mal runter genommen und ich hab es auch "erlaubt" Weil ich keinen Zwang daraus machen wollt. Ein bisschen später hab ich ihn dann wieder gefragt ob er sie wieder aufsetzen will, da er damit ja viel besser sieht und ihmn auch auf meine Brille hingewiesen dass ich auch viel besser seh wenn ich s drauf hab.
    Jetzt, hin und wieder mag er sie runter tun und es ist ok. Meistens dann wenn sie nicht richtig sitzt, das ist das größte Problem ...
    Am nächsten Tag bin ich nämlich gleich mal drauf gestiegen weil er sie am Boden gelegt hat, und immer wieder ist was dass sie eingestellt gehört. Aber ja so ist es eben. Sie rutscht ihm auch oft runter, obwohl es keine Kunststofffassung ist (die ist für so kleine ungeeignet) kA was das Problem ist aber er lässt sie brav drauf und rede funktioniert Ganz gut.
  • @satru Wenn die Brille oft runterrutscht, dann kanns sein, dass die Bügel zuweit auseinander sind. Ich hab sie dann wieder etwas zusammen gedrückt und dann saß sie auch wieder fester drauf und konnte nicht mehr rutschen.
    Lilypie Kids Birthday tickers Lilypie Kids Birthday tickers
  • @happy_mom
    Ich kann dich voll verstehen. Ich zittere auch schon. Hab selbst eine Brillengeschichte und mein Kleiner hat definitiv meine Augen :((

    ABER ... genug Geraunze.

    Hab meine erste Brille mit ca 2 1/2 Jahren bekommen. Weitsichtig mit auch um die 7 Dioptrien. Ewiges Augentraining, da ich eine Muskelschwäche auch hatte und unzählige Augenartbesuche und Sehschule etc. Klar ists nicht lustig und mühsam, abergrundsätzlich nichts schlimmes!

    Außerdem, ich brauch jetzt keine Brille mehr bzw behm sie nur zum Lesen. Bin recht 1 Dioptrien weitsichtig u nd links 1 Dioptrien kurzsichtig. Hat sich total rausgewachsen glücklicherweise!

    Ihr schafft das schon >:D<
    imageLilypie Second Birthday tickers
  • @maikind also die letzten male hatten wir kein problem :) mal schaun, wies diesmal wird :)
  • @happy_mom hab jetzt "dein Problem" mit meinem Mann besprochen (der hat etwa 8 Dioptrien, Weitsichtigkeit, starke Hornhautverkrümmung und hat stark geschielt) - ich soll dir folgendes sagen:
    Es tut ihm leid, aber auswachsen wird sich so eine starke Weitsichtigkeit nicht mehr - es ist aber auch nicht mit Kurzsichtigkeit zu vergleichen (denn da ist man mit den gleichen Dioptrien eh fast blind)! Du sollst dir keinen Stress machen, es ist halb so schlimm wenn man lernt gut damit umzugehen und es zu Normalität zu machen!
    Du sollst wirklich auf den Arzt hören, das machen was er sagt bzw. was die Sehschule sagt! Sonst schau ob es in Wien eine andere Sehschule gibt (ev. Barmherzige Brüder - gibt es das in Wien auch?). Du sollst dich darauf einstellen, das ihm das eine Auge gepflastert wird, zumindest für eine kurze Zeit, damit sich das Schielen wieder legt.
    Mein Mann trägt seit seinem 6ten Lebensjahr Kontaktlinsen (also mittlerweile 32 Jahre) das solltest du später überlegen - das wäre für das Kind am einfachsten!!!!!
    Seine Augen sind in den 32 Jahren um 2 Dioptrien besser geworden! Aber Kopf hoch, es ist keine schlimme Beeinträchtigung, wenn man gut damit umgehen kann! Für meinem Mann gehört das dazu - er tut die Linsen beim Zähneputzen rein/raus und sonst hat er keine Einschränkungen!!!! Also Kopf hoch!

    Falls du fragen hast, kannst du mir gerne schreiben - auch PN!
    Ich kann meinen Mann fragen und auch meine Schwiegermutter (die hat als Orthoptistin gearbeitet)
  • Also erstmal ganz großes DANKE an euch alle >:D<

    @morgana danke für die ehrlichen worte deines mannes und ich werd gerne darauf zurückkommen und dir PN schreiben :-)

    @satru na ich hoffe das auch unser sohn damit zurechtkommt wir haben jz auch mal eine brille bestellt mal sehen inwieweit sie gut sitzt... hab eher bammel vorm "dicken glas" :-S

    unser optiker hat gemeint extra geld ausgeben zwecks entspiegeln und spezialgläser die dünner sind etc empfiehlt er nicht weil sich die dioptrien rasant ändern werden...

    jetzt 2 tage nach der diagnose versuche ich langsam mich an die situation zu gewöhnen (kanns ja ned ändern) aber wies dann wirklich wird wenn er die brille auf hat.... ich werde es ihm natürlich scackhaft machen und ihm gut zureden... ich habe vor auch meine brille (die ich eigtl nicht dauernd brauche nur zur entlastung etc) solidarisch auch zu tragen vl unterstütze ich ihn so

    ich werde euch berichten wies wird... nächste woche holen wir die brille ab

    nochmal danke für eure aufmunternden worte und eure erfahrungen >:D<
  • @happy_mom wegen den Gläsern - es kann sein, dass die dickeren Gläser mehr Gewicht haben und es zu Druckstellen auf der Nase kommt. Das hatte ich mit meinen günstigeren Zweitgläsern. Achte vielleicht anfangs drauf :)
    Und viele Optiker (ich will da aber keine Werbung machen) bieten Brillenversicherungen an. Da fallen auch Dioptrieänderungen rein soweit ich weiß. Mein Bruder hat so eine, direkt beim Optiker abgeschlossen. Vielleicht weiß da wer genaueres oder du kannst dich erkundigen :)
    Lilypie Third Birthday tickersLilypie Pregnancy tickers
  • Das mit der entspiegelung hat uns der Optiker auch gesagt das ich das eigentlich nehmen wollte.

    Die Glasdicke war für und Ja kein Thema darum hat er darüber nix erwähnt.
  • wir holen heut nm die brille ab :-SS

    @maikind na über so ne versicherung hat uns der optiker nix gsagt :-( die gätt ich glei genommen weil das ja super klingt selbst bei dioptrienanpassung... mal srhn ob ich mich online noch drüber schlau machen kann aber danke für den tipp!!
  • @happy_mom Bei welchem Optiker seid ihr?
    Wir sind bei Fielmann und da gibt's die Brillenversicherung für 10,- im Jahr.
    Lilypie Kids Birthday tickers Lilypie Kids Birthday tickers
  • er mag sie ned tragen :|

    sicher ich bleib weiter dran... ich versuch jz immer für paar minuten ihn zum tragen zu ermutigen...

    er sagt aber ohne brille ist es besser /:)
    mein mann sagte wir sollen vl noch ne zweitmeinung einholen aber bild mir ein das ein kind im jahr nur einmal getropft werden darf?! und ich wüsst nedmal zu wem ich soll...

    wir haben so ein blatt mitbekommen wo 4 zeichen drauf sind kreis haus etc das sollen wir mit ihm üben laut augenarzt und ohne brille macht er das super nah sowie fern als auch mit jeweils einem auge abgedeckt... mit brille ist kein unterschied nur das er sagt es ist ohne besser und es ist ihm zu "hell"?

    was meint uhr dazu?

    ahja und selbst bei dem wenigen tragen heute waren leichte druckstellen tu sehen :-( find die gläser jz aber ned sooo dick jedenfalls hab ichs nir dicker vorgestellt...

    @LovelyMom sind bei einem kleinen optiker in mödling stipsits heißt er wurde uns empfohlen... hätt eigtl von haus aus fielmann gewählt aber der augenarzt meinte bei kinderbrillen sind kleine optiker besser mit beratung etc - naja ...
  • @happy_mom Es ist natürlich ungewohnt für ihn - er muss erst "umlernen", schließlich hat er bisher alles ohne Brille gesehen und plötzlich ist das Bild "scharf", verstehst wie ich mein? Mir ist als Kind das - mit neuer Brille - schärfere Bild immer heller vorgekommen. Ubd für ihn schauen die Dinge jetzt etwas anders aus mit Brille, auch da braucht er Zeit um sich dran zu gewöhnen.

    Mach dir und ihm keinen Stress. Das wird schon - versuch es positiver zu sehen, dann fällts ihm auch leichter >:D<
    Lilypie Third Birthday tickersLilypie Pregnancy tickers
  • Ich hatte als Kind auch eine Brille und ich hab sie auch nicht immer gerne getragen. Grad am Anfang ist es ungewohnt. Dann musste ich auch noch das eine Auge eine gewisse Zeit am Tag abdecken und ich weiß noch wie doof ich das fand, weil ich mich so anstrengen musste beim Schauen.

    Du machst es schon richtig. Einfach immer wieder für ein paar Minuten probieren und ihm erklären das es besser wird, wenn er die Brille brav trägt.
    Eine Zweitmeinung ist bestimmt nicht schlecht, aber ich denk es wird nichts anderes raus kommen. Es ist ihm nicht angenehm, weil es anders ist - das wird dauern.

    Lilypie Kids Birthday tickers
  • Meiner verhielt sich als er die Brille bekam als sei er high, in ner anderen Welt. Er ging als seinen Stufen, ganz komisch. Die Optikerin sagte dass sei normal weil er jetzt ja ganz anders sieht.

    Das mim eintropfen stimmt nicht.
    Wir haben und auch, auf Wunsch meines Freundes, ne zweitmeinung eingeholt, innerhalb von glaub zwei Wochen war das.

    Interessanterweise hat der zweit Augenarzt auch festgestellt dass er schlecht sieht und Hornhautverkrümmung hat, hat aber komplett andere Werte als unser dr raus gebracht.


    Ich würde auch so wie dus eh machst ihn immer wieder dazu ermutigen sie aufzusetzen, auf keinen Fall zwingen.

    Aber es wird sicher, es ist neu für ihn und ungewohnt. Das braucht seine Zeit.
  • Danke euch >:D<

    mittlerweile trägt er sie schon ca ne halbe stunde durchgehend - am tag kommen wir auf vl 1,5 stunden

    wenn er sie runter nimmt akzeptiere ichs wir sagen dazu "pause"

    na wenn das so ist mit dem eintropfen werd ich gleich mal schauen wo ich mir die zweitmeinung hole auch wenns nur für uns als "absicherung" ist ...

    leider hat er druckstellen auf der nase aber der optiker meint "ja das ist nunmal so haben erwachsene ja auch"

    mhm...
  • @happy_mom
    klingt ja schon gut. Seids beide echt tapfer. >:D<

    nur wg den Druckstellen was hast du da für Sorge? Ich hatte auch immer welche, aber die tun ja nicht weh oder so. Ich glaub da brauchst dir keine Sorgen machen. Und weggehen sie auch schnell!
    imageLilypie Second Birthday tickers
  • @leira danke wir haben die anfangszeit echt gut gemeistert - kind als auch ich haben null probleme mehr damit es ist wirklich wie ihr gesagt habts "es wird zur normalität"

    Andere kinder reagieren darauf dass sieauch eine wollen ;-)

    Und absetzten tut er sie zwar schon noch aber er lässt sie problemlos auch über stunden oben :-)

    Ahja und wege druckstellen haben es dem optiker gesagt er stellte neu eon und jz ist auch dies kein "problem"
  • Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es für die Eltern anfangs oft schlimmer ist als für die Kinder. Gerade wenn sie noch so jung sind, kommen sie meistens ziemlich schnell damit zurecht.
  • *hochschieb*

    Wir waren am Montag beim Augenarzt, weil Nicolas ab und zu schielt. Gerade wenn er sich auf etwas konzentriert, schielt Er und daher wollten wir das vorsichtshalber abklären lassen.
    Nun hat die Augenärztin ein großes Drama gemacht, weil es unbedingt behandelt werden muss und er auch eine Brille braucht, regelmäßige Kontrollen, Augen abkleben, Übungen....

    Allerdings geht es da wirklich erstmal nur um sein schielen, was für ihn selbst aber keine Beeinträchtigung ist da er ganz normal spielt, greift und nirgends gegenläuft etc.

    Daher meine Frage an die Brillenerfahrenen Mamas.. Muss in der Situation schon eine Brille sein???

    Jetzt haben wir im Februar gleich 2 Termine, einmal fürs Eintropfen und einmal zur Orthopistin.

    Wir sind uns mittlerweile sehr unsicher, ob wir das unserem Sohn mit seinen knapp 3 Jahren schon antuen wollen, gerade weil seine Sicht anscheind garnicht beeinträchtigt ist :(
    <3 23.10.2012<3
  • @Filiza es kann schon sein, das seine Sicht beeinträchtigt ist, nur fällt es dir nicht auf! Ein Kind gewöhnt sich daran, wenn er wirklich schlecht sehen sollte. Er weiß dann auch wo er hingreifen muss, wenn er zB den gelben Legostein haben will!
    Von meiner Freundin der Sohn hat links 3 und recht 4 Dioptrien, keiner hat es bemerkt, weil er sich an seine "Sicht" gewöhnt hat und somit auch nirgends dagegen gelaufen ist oder fünfmal ins leere gegriffen hat

    Wenn du dir aber unsicher bist, dann hol dir eine zweite Meinung ein! Ist sicher besser, als wenn du etwas machst, was du garnicht willst! Ist ja immerhin dein Kind, mach das was du für richtig hältst! Und wenn du zu 6 Ärzten gehen willst, dann mach es
  • @Filiza der eintrag könnte von mir sein... Damals - ich dachte genauso, doch nun fast ein jahr später seh ich das alles anders.

    Es ist wirklich schwierig so eine diagnose zu bekommen, aber wir hatten anfangs genauso oft und in kurzen abständen untersuchungen - jetzt sind es alle 4 monate ca. Noch immer oft!!

    Bei meinem sohn hat man auch nix gemerkt aber nach dem eintropfen die erkenntnis WIE viel das gehirn eigentlich ausgleicht, das wir eltern das gar nicht merken.

    Meiner erfahrung nach; vertrau deiner augenärztin, die brille wird deinem sohn helfen das gehirn weniger zu belasten (den ausgleich)

    Es gibt viele kleinkinder mit brille - und auch meiner mag seine brille mitlerweile

    Mir hat das forum anfangs auch sehr viel geholfen :-)
  • Hab mit Mila in 2 Wochen Mkp Untersuchung beim Augenarzt. Bin gespannt, was da raus kommt. Sie schielt mit dem linken Auge nach aussen, wenn sie müde ist oder in die Ferne schaut. Kennt das jemand von euch? Hat das eines eurer Kids auch?
    Lilypie Fourth Birthday tickersLilypie Second Birthday tickers
  • @Zwergal @happy_mom Danke Euch !

    Ich habe mittlerweile meinen Mann auch überzeugt, das wir zumindestens einen Termin wahrnehmen werden. Er ist da eher der Meinung " das kann noch warten" nur ich möchte da eine offene und ehrliche Meinung seitens des Artzes, was das jetzt genau ist und wie die Therapiemöglichkeiten aussehen. Ob mein Kind das schon immer gehabt hat? Das weiß ich nämlich auch nicht... Normal achtet man da ja auch nie so drauf, aber gerade weil er jetzt öfters beim Essen schielt hab ich mir Sorgen gemacht.
    <3 23.10.2012<3
  • Meine kleine erbse ist stark kurzsichtig -6,5 dioptrien:(
    Können uns gerne via pn austauschen
  • Emilia ist 2 und hat aich seit 4 monaten eine Brille, weit und Kurzsichtig ... auf 1nen Aug 1,2 und aufn anderen 4,6 b-(
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.