Zahnarzt und Zähne putzen

Hallo

Wann wart ihr das erste Mal mit euren kleinen beim Zahnarzt und wie habt ihr einen guten für die Kinder gefunden.
Und wie funktioniert bei euch das Zähne putzen.

Also mein Kleiner ist jetzt 17 Monate und das Zähne putzen funktioniert gar nicht gut. Ich versuchs jeden Tag, manchmal gehts aber meistens schlecht bis gar nicht. Nachdem er die letzten Monate ständig Zaehne bekommen hat und das natürlich nicht angenehm war, ist es verständlich dass er da den Mund nicht aufgemacht hat.Aber nichtsdestotrotz sollte es jetzt bald Routine werden da er jetzt schon viele Zähne hat. Ich will ihn aber auch nicht dazu zwingen, obwohl ich weiss dass manchmal sogar Zahnärzte dazu raten. Habt Ihr vielleicht Tricks wies klappt? Aktuell spielt Papa mit ihm und wenn er lachen muss, kann ich dann putzen :-).

Meine 2 Frage ist wann wart ihr das erste Mal beim Zahnarzt. Hab gelesen dass man schon mit einem Jahr mal zum Kennenlernen hin soll. Kenne schon einige Fälle wo die Kinder mit 3 Jahren schon einen schlechten Zahn hatten :-(. Wie findet man einen guten Kinderzahnarzt bzw kennt jemanden einen in Wien Umgebung (Ideal im Süden)? Ich hab schon viele Negativ-Beispiele gehört und möchte daher einen Kinderzahnarzt der weiss was er tut.

Würd mich über Tipps freuen!

Kommentare

  • Also bei uns steht das putzen am täglichen Programm Schon seit Monaten (er ist am 12ten 18 Monate alt) ! Wir machens eigentlich mit a sagen und ich Putz halt alle Zähne, ab und zu sing ich dabei oder auch nicht und es klappt fast immer gut auch wenn er dazwischen mal drauf beißt oder so!

    Wenn er zickt erklär ich ihm das dann der 'bakterius Baktarius ' kommt und seine Zähne auf isst und das er dann ohohne Zähne nix essen kann ab und zu erzähl ich ihm was er dann alles nicht essen kann!

    Hatten eine zeit wo er nicht wollte und ja da hat er müssen mit zwang - er tat mir leid aber es gibt Sachen im leben die man muss und aus - da bin ich streng! wenn dann unter Geschrei usw geputzt wurde hab ich ihm alles erklärt warum das wichtig ist und wenn er brav mit tut es gleich vorbei ist usw! Er hat auch selber eine kleine die er manchmal benutzen darf (von mam) und wir haben eine elektrische seit Weihnachten mit der ist er braver - die spielt Musik kurz am Anfang und dann nochmal

    Ist sicher nicht für jeden richtig sein Kind zu zwingen -für mich aber schon! Für uns Kinder war es leider kein muss und abgesehen von mega vielen blomben und angst vorm Zahnarzt -muss auch ich mich jeden Tag ans Zähne putzen 'erinnern', da ichs nicht unter normale Routine sozusagen abgespeichert habe und ich will das das bei Junior das normalste der Welt wird morgens und abends zu putzen!
  • Ui Zähne putzen 8-}
    bei Kilian war das ganz schlimm wie er so 18 Monate war. Mussten ihn mit Händen und Füßen am Boden knebeln und dann unter Geschrei seine Zähne putzen. ABER es wird besser! Heute putzt er selber und ich putze nach. Er hat einen Zahnputzkalender wo er jeden Tag ein Piclerl einkleben darf.

    Wegen Zahnarzt hab ich mich bewusst im Verwandten und Bekanntenkreis umgehört. Sind jetzt alle in eine Familienpraxis gewechselt. Dir ist speziell für Kinder und Amgstpatienten. Das erste Mal waren wir mit ihm, als er etwas über 2 Jahre war.
    Familie ist die Heimat des Herzens
    ❤09.04.2012❤11.01.2015❤
  • Hmm ja meiner ist jetzt auch 17 Monate und so richtig gut und toll funktioniert das auch nicht . Er schreit Od weint zwar nicht dabei aber trotzdem... Ich Blödel auch immer rum damit er lacht und ich Ruck zuck putzen kann. Manchmal beisst er auch in die Zahnbürste. Ich muss gestehn mit einer Zahnpasta trau ich mich auch noch nicht , weil er das schluckt :-(. Daher Putz ich nur mit Wasser.
    Aber er bekommt nix zum naschen und denke es ist NOCH kein Problem wenn man es nicht soooo genau macht . Mit 2 Jahren verstehen sie das sicher schon besser, dann probiere ich mit einer Zahnpasta und hoffe er kapiert es dann ;(?! Bin nur froh , dass es nicht nur mir so geht :)
  • Zähne putzen ist bei uns ganz leicht. Sie mag das sehr. Sie hat eine normale Zahnbürste und eine elektrische und da darf sie täglich wählen.

    Ich hab sie immer wieder gefragt, ob sie mal zum Zahnarzt mit gehen will. Nana keine Chance :)
    Mit fast drei Jahren jetzt hab ich sie wieder gefragt und sie sagte: "Natürlich." <:-P also hab ich sie mit genommen. Damit ihr der Mut nicht verloren geht, habe ich ihr gesagt, dass sie danach vielleicht eine Überraschung von Zahnarzt bekommt.

    Wir also dort rein und sie setzte sich auf meine Schoß. Der Arzt sah rein und fragte, ob wir Vor- oder Nach putzen wurden. Ich sagte, beides. Je nachdem wie sie drauf ist. Er fand das toll und sagte ihr, dass sie schöne Zähne hätte. Sie war ganz stolz.

    Draussen gab es dann eine kleine Kiste mit kleinen Püppchen und Anhängern drin. Sie schaute sich alles genau an, schloss die Kiste und ging in den Warteraum Bücher anschauen. Die Arzthelferin schaute mich mit grossen Augen an. Ich fragte Pippi, warum sie sich nichts aussucht. "Wir haben schon alles, Mama."
  • Wir putzen morgens und abends. Seit knapp 14 Tagen gibt's aber Terror beim Zähneputzen und es klappt nur, wenn ich sie vor den TV setze :-S mag ich ja eigentlich gar nicht, aber sie wehrt sich so sehr, dass ich ihr sonst wirklich weh tun müsste :-(
  • @Taimi funktioniert bei uns auch nur mit geschrei :(

  • @Nadiine90 es war bei uns wirklich lang kein Problem, sie macht auch den Mund auf, wenn ich zu ihr "Aah" sag. Aber seit knapp zwei Wochen ist echt der Hund drin.
  • @Taimi das ist dann doppelt blöd hmm Amelie hats noch nie leiden können :( bei und hilft nicht mal wenn ich sie zuerst alleine Putzen lass..
  • Bei uns hat das Buch "Leo Lausemaus will sich nicht die Zähne putzen" geholfen.
  • Wir haben auch ein Buch, das geholfen hat. Da verjagt ein kleiner Ritter mit dem Zahnbürstenpferd die kleinen Drachen auf den Zähnen. Immer gehts deswegen auch nicht, sie protestiert und jammert noch genug. Aber sie kommt jetzt manchmal schon mit der Zahnbürste und sagt: "Drachen Zähne putzen". Wenns grad ganz schlimm ist und sie sich echt mit Händen und Füßen wehrt, helfen nur noch Youtube und die Intros von Heidi, Taotao und den Barbapapas. Da sie sonst noch nicht fernschauen darf, zieht das eigentlich immer ;)
  • Ich mach mich zum Depp und sing im Lieder vor! Grössenteils selbst gereimt X_X armes Kind
    Oder die Lieder/Reime vom Foto! Am Anfang musste ich die Lieder singen wenn ich mir die Zähne geputzt habe - ist nicht wirklich zu empfehlen :))
  • Bei uns steht im Badezimmer ein Radio, dass Beim Zähneputzen immer aufgedreht wird.. da haben wir eine Lieder-CD drin und die Kids dürfen sich immer zwei Lieder aussuchen (jeder eines ;)) und sie müssen dann solange Zähneputzen bis die Lieder vorbei sind... irgendwie ist das die einzige Möglichkeit, wie wir sie zum Zähneputzen überreden konnten und die Idee dazu kam lustigerweise von meiner Zahnärztin, bei der auch meine Kinder schon seit ein paar Jahren sind ;)
  • Kilian hat am Donnerstag einen Zahnarzt Termin. Befürcht da wird das erste Mal gebohrt. Hab ein schwarzes Fleckerl auf einen Zahn entdeckt. :-SS
    Familie ist die Heimat des Herzens
    ❤09.04.2012❤11.01.2015❤
  • Bei uns hilft derzeit gar nix mehr... Kein TV, kein Lied, kein gutes Zureden. Für die Nachbarn muss das nach schwerster Kindesmisshandlung klingen und das 2x täglich! Die Kleine will einfach nicht, wehrt sich mit Händen und Füßen und weint und brüllt. Wir müssen sie wirklich festhalten und es ausnutzen, dass sie schreit, sonst macht sie ihren Mund nicht auf. Ich fühle mich furchtbar dabei und hab Angst, dass ich damit irgendwelche Traumata herbeiführe. Aber gleichzeitig hab ich Angst davor, dass sie so stark Karies bekommt, dass sie unter Vollnarkose behandelt werden muss. Sie ist 13 Monate alt, hat irgendjemand noch eine Idee??
  • @Taimi ich würd dir empfehlen so nicht weiterzumachen, denn sie asoziiert Zähne putzen mit gewaltsamen festhalten. Lass es erstmal sein. Mach mal zwei Tage Pause, so schnell bekommt sie kein Karies.
    Du kannst ihr zudem auch 1er und 2er Schüssler Salze geben, diese dienen u.a. dem Zahnschmelz Aufbau.
    Du kannst ihr nach der Pause selbst die Bürste in die Hand drücken und wenns halt nur rumkaut. Eine elektrische Bürste würd ihr vielleicht auch gefallen.
    Vor allem wenn Kinder zahnen wollen sie überhaupt nicht Zähne putzen....verständlich denn es tut ihnen weh.
    Denk dran Druck erzeugt Gegendruck. Ich verstehe deine Sorge absolut bezüglich Karies.
  • @Julia ja die Befürchtung hab ich auch. Heute früh hat's mit TV funktioniert, heut Abend wieder Gebrüll und Aufstand. Ich hab ihr anfangs die Bürste in die Hand gedrückt, dann hab ich mir die Zähne geputzt, da hat sie gelacht. Kaum war sie dran, das ganze Theater von vorn. Darf sie schon mit einer elektrischen putzen?
  • @taimi ja klar. Hab mal mit einer Kinderzahnärztin gesprochen die meinte elektrische seien absolut ok für kleinkinder. Auch im BF hat mal eine Zahnarztassistentin gesagt es sei ok.
  • @Julia danke- dann werd ich mich mal nach was gscheitem umsehen. Vielleicht hilfts ja. Und falls nicht- die Dinger werden ja nicht schlecht.
  • @Taimi

    Birkenzucker wirkt auch gegen Karies. Probiers mal, vielleicht lässt sie sich dann die Zähne putzen. Schmeckt wie Zucker und kann man zum Spülen in Wasser aufgelöst verwenden.

    Tipp kam von meiner Kinderzahnärztin weil ich wg einer Alternative zum Flascherl fragte. Jedenfalls ist Birkenzucker auch in der Kinderzahnpasta Nenedent drin. Muss bei meiner Großen immer aufpassen, dass sie m i r nicht die ganze Zahnpasta zam isst :))


    Halten ist so ein Thema ... je größer sie werden umso mehr verstehen sie, dass Zähneputzen dazu gehört. War anfangs nicht so streng wies so klein war, aber seit sies versteht ists bei uns voll Routine.

    imageLilypie Second Birthday tickers
  • edited 24. 04. 2015, 17:51 37
    Ich habe jetzt die letzten beiden Tagen pausiert und morgen nach dem Frühstück schlägt dann die Stunde der Wahrheit. Hab gesehen, dass ein Zahn am Durchbrechen ist- aber dass sie da dann schon 4 Wochen vorher Terz macht??!

    @leira danke :-)
  • @taimi wenn zähne ins kiefer schieben kann ich mir durchaus vorstellen dass das weh tut. Es könnte dieser zahn sein oder ein anderer der kommt...wer weiß.
    Eingefallen ist mir noch was uns auch damals geholfen hat und zwar hatte ich immer die elmex kinderpasta hab die pasta gewechselt und zwar zur mama aua paste und schon gings wieder problemlos. Offenbar war die ihm damals zu scharf.
  • Hallo,

    wir hatten das Glück, dass das Zähneputzen ziemlich schnell funktioniert hat und er das auch wirklich brav macht, da er Angst vor kaputten Zähnen hat. Das erste Mal waren wir mit ihm mit 2 Jahren dort und es war alles in Ordnung.
  • @outofstyles Wie alt ist dein Kind jetzt?
    Lilypie Kids Birthday tickers Lilypie Kids Birthday tickers
  • edited 26. 04. 2015, 20:37 37
    @Julia das kann ich auch. Wir putzen noch ohne Pasta, das kann's also noch nicht sein ;-)

    Ich hab jedenfalls 2 Tage Putzkarenz eingelegt. Was soll ich sagen- es hat sich nichts zum Positiven verändert. Ich kann sie nicht wochenlang nicht putzen lassen, bis diese Phase wieder vorbei ist. Ich erkläre es ihr, ich singe, sie darf TV schauen, ich lobe sie, ich kann sie erst beruhigen, wenn's vorbei ist. Mittlerweile macht sie den Mund noch weniger auf und ich muss die Momente nutzen, wo sie schreit.
  • @Taimi ich musste Elija auch zwingen. Ging nur unter schreien. So kam ich wenigstens bis zu den Zähnen. Und damit er mir nicht mit den Händen dazwischen ging, klemmte ich den kleinen Mann zwischen meinen Beinen ein. Es hört sich jetzt brutal an, aber das war die schnellste und einfachste Art, seine Zähne geputzt zu bekommen. Mit 2,5 hats dann ohne Gebrüll geklappt.
  • @bettyblue na puh, dann bin ich zwar erleichtert, dass ich nicht allein bin- ich hoff, diese Phase ist schneller wieder vorbei.
  • Oh das Thema Zähneputzen ist bei uns auch ganz schlimm. Meiner wird bald 3 und will einfach nicht putzen. mittlerweiler ist das mit festhalten etc auch gar nicht mehr möglich. 100 Versprechungen und verbote müssen her damit es irgendwann funktioniert.
    Hat wer nen Tipp???
    Bzw. kennt jemand eine alternative
    hebamme4u-Ticker

    Unsere Sternchen 09.03.2015 und 12.09.2011 schauen auf uns herab.
  • Meiner (3) hatte auch eine Zeitlang eine Ich-will-nicht-putzen-Phase.... Da hab ich es so gemacht wie @bettyblue denn nicht zu putzen ist/war keine Option.
    Mittlerweile sagt er öfters das er nicht mag, ein wenig überreden muss ab und zu sein! Ich hab ihm das mit dem Karies erklärt, er hat seit knappen 1,5 Jahren eine elektrische Zahnbürste und so funktioniert es manchmal besser manchmal schlechter...
  • Wir hatten das Putzproblem auch eine große Weile. Aber ich hab damals dann den Großen mit knapp 3 Jahren mit zum Zahnartz genommen. Seitdem lässt er sich recht brav die Zähne putzen. Die Kleine ist eigentlich auch eine brave Putzerin.
    Ich bin ein Fan von der elektrischen Kinderzahnbürste. Ich finde einfach dass man dadurch mehr putzt, auch wenn mal nur kurz in den Mund darf.
    Morgen haben wir einen Zahnarzttermin für Beide. Hoffentlich waren wir fleißig genug.
  • Ja wir versuchen auch staendig was anderes. Aber leider ist mein großer recht eigensinnig. Ich hab die Hoffnung das es mal besser wird. Bis dahin muessen wir beide wohl durch......
    hebamme4u-Ticker

    Unsere Sternchen 09.03.2015 und 12.09.2011 schauen auf uns herab.
  • @moerchen
    Was hält er von Büchern?
    wir haben das Wiso Weshalb Warum zu dem Thema und Tanja liebt es. Da sieht man auch die Bakterien und ich muss immer schauen ob eh alle "Monster" nach dem Zähneputzen weg sind.

    Birkenzucker wäre eine Alternative nur bekommt ihn meine nur wenn sie brav Zähne putzt u n d auch nzr abends. Hab oben schon davon geschrieben ....
    imageLilypie Second Birthday tickers
  • Wir waren heute beim Zahnarzt. Alles in Ordnung. :-bd
  • @leira Birkenzucker was bewirkt der?
    hebamme4u-Ticker

    Unsere Sternchen 09.03.2015 und 12.09.2011 schauen auf uns herab.
  • @moerchen
    Der wirkt antibakteriell, dh gegen Karies

    Google mal danach, d a gibts einige Beiträge. Wie gesagt wurde mir von unserer Kinderzahnärztin empfohlen, da ich wegen einer Alternative zum Milchflascherl gesucht habe.

    imageLilypie Second Birthday tickers
  • @leira wie gibst du den?


    Heute haben wir mal mit einer Stoffwindel statt einer Bürste geputzt- sie hat sich zwar nicht so arg gewehrt, wie sonst, aber sie hat's durchschaut... Ich verzweifel langsam. Mir gehen langsam die Hände aus, um sie zu halten, zu streicheln und ihr die Zähne zu putzen. Ich war so stolz, weil alles immer so gut geklappt hat- und plötzlich das Gegenteil!!
  • @Taimi
    Im Flascherl mit Tee.
    imageLilypie Second Birthday tickers
  • Danke :-)

    Derzeit putzen wir mit Stoffwindel. Es klappt nicht gut, aber es klappt.
  • Wir gehen regelmäßig zweimal pro Jahr zum Zahnarzt und bisher hat zum Glück alles bestens geklappt.
  • Wir putzen jeden abend die Zähne. Also quasi mama und Junior zusammen ^^
    Nach dem Abendessen gehen wir zusammen ins bad , ich frage ihn ob er "lulu" muss ubd wenn nicht ( er verneint meistens) nehme ich meine Zahnbürste und fange an zu putzen , nehme meinen Sohn auf meinen Oberschenkel so dass er sich im Spiegel sieht und er greift zu seiner bürste und putzt drauf los.
    Jaa manchmal vergessen wir es auch vorallem wenn ich lange arbeite und mein Mann ... ach der vergisst es ja auch bei sich selbst. Wobei ich immer sag das der kleine Routine braucht. Nun gut.
    Morgens ist dafür leider keine Zeit.

    Ich denke immer öfters an mein altes Kinder Waschbecken und bin traurig das es sowas garnicht mehr gibt. Kennt das wer ?
    Wir haben zwar keine Badewanne aber das wäre echt super wenn die Kids ihr eigenes Waschbecken hätten ^^
    Vorallem ist das auf das Bein setzen immer schwer auf Dauer :o
    <3 23.10.2012<3
  • Wusste nicht wo meine Frage besser hinpasste.

    Wie wir vor 2 Monaten beim Kia Impfen waren meinte unser Arzt dass Marcel mal eine Zahnspange brauchen wird. Dadurch er mit 3 noch sehr am Lulli hängt und unsere Bemühungen den Lulli endlich weichen lassen zu können gescheitert sind (Nikolo,Christkind,Osterhase) verwendet er ihn immer noch Nachts .

    seine Zähne machen nämlich einen richtigen "Bogen" um den Lulli und sind nicht schön gewachsen. Hat da jemand Erfahrung ob die Zähne nach den Milchzähnen auch so wachsen werden ?
    Ich fand meine Zahnspange so schrecklivh, will ihm das nicht auch mal antun müssen ....
  • @YoungLovelyMum Ja, wenn erstmal eine Fehlstellung da ist, werden die 2. diese wohl auch haben. Hattest du eine fixe oder eine abnehmbare?
    Wir hatten leider immer wieder Kinder mit einem "lutsch-offenen Biss". Angeblich sollte man den Schnulli bis spätestens zum 3. Geburtstag abgewöhnen, weil der Kiefer das dann noch ausgleichen kann. :|
    Lilypie Fourth Birthday tickersLilypie Second Birthday tickers
  • @Andromeda hatte eine abnhembare aber nur Unten.

    Wir schaffrn es einfach nicht ihn abzugewöhnen, er wird so grantig wenn er keinen bekommt ...
  • @YoungLovelyMum Ohje :( Naja zwingen könnt ihr ihn ja auch nicht. Abnehmbare Spangen macht man erst ab ca 6 Jahren, wenn die ersten Milchzähne ausfallen. Bis dahin habt ihr ja noch Zeit. Ich hatte 2 Jahre eine fixe Spange und hatte nie einen Schnuller. ;)
    Lilypie Fourth Birthday tickersLilypie Second Birthday tickers
  • edited 30. 07. 2015, 09:07 2,612
    @YoungLovelyMum Auch wenn's schwer is, würde ich ihm den Schnuller vermutlich trotzdem “wegnehmen“. Wir haben es uns bei Sophia damals auch schlimmer vorgestellt als es im Endeffekt war.

    Ich denk mir nur, dass es bestimmt jetzt noch einfacher ist ihm den Schnuller abzugewöhnen, als ihn dann die Zahnspange ertragen zu lassen. Meine Schwester hatte ihren Schnuller auch bis nach ihrem 3.Geburtstag. Ihre 2.Zähne sind furchtbar gewachsen und sie hatte jahrelang verschiedene Zahnspangen, unter anderem für Jahre eine fixe, wo auf jedem Zahn so ein Steinchen war.

    Ich will dir keine Angst machen und es muss ja auch garnicht so schlimm werden bei Marcel bzw hat sich ja am Zahnspangenmarkt bestimmt auch schon einiges verbessert, aber wenn dich dein Arzt schon darauf hinweist und du selbst sagst, dass die Zähne einen Bogen machen, würde ich schon was machen :)
  • @YoungLovelyMum Ich würde ihm den Schnuller ehrlich gesagt sofort wegnehmen...meistens ist nach zwei, drei Tagen das Schlimmste vorbei (zumindest meiner Erfahrung nach) und dann ersparst du deinem kleinen Schatz später möglicherweise vieles. Und die zwei, drei Tage schafft ihr - Marcel und du!! :-bd
  • @YoungLovelyMum weiß nicht, ob das was für euch ist, oder euch hilft, aber im Familypark Neusiedl steht beim Eingang ein Baum von der Schnullerfee, wo man seinen Schnuller hinhängen kann. Und dann auch besuchen und nachschauen, obs ihm gut geht. Und im Herbst nimmt die Schnullerfee sie dann mit ins Schnullerland. Da steht so ein Schild dabei wo das genau beschrieben steht :)
  • edited 1. 08. 2015, 11:29 1,843
    Wir sind seit vorgestern Abend Lullifrei :D
    zweite Nacht ohne ist gut überstanden, habrn ihn das erklärt und anscheind hat es geklappt :-bd
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.