Welches Kinderfahrrad?

Unser Sohnemann ist bei der Tagesmutter ganz arg am Fahrrad eines Buben interessiert. Jetzt sind wir am Überlegen zu Ostern ein Fahrrad zu kaufen. Das besagte Fahrrad hat so Speichen aus Plastik, die jetzt beim 3. Kind schon zu brechen beginnen.
Daher wollte ich fragen mit welchen Rädern ihr gute Erfahrungen gemacht habt.
Das Fahrrad sollte ja stabil sein und auch später fürs 2. Kind noch fahrtüchtig sein *g*.
Danke für eure Tipps!

Kommentare

  • Wir haben unseres beim Lagerhaus um 200€ ergattert. Total stabil und die stützen sind auch top. Marke kann ivh dir gerne am we sagen wenn wir bei der oma sind :)
  • @YoungLovelyMum Danke. Bitte sag mir die Marke, wenn du Zeit hast. Danke.
  • Wir haben unsern Großen eines beim Sports Experts, als es ihn noch gab, gekauft. Ein HT Rad. War super reduziert. 120 Euro statt 200. Vielleicht hast ja einen in der Nähe und hast Glück dass noch was haben.
    ♡ 17.11.2010 & 18.10.2012♡
  • Hab gestern nachgeschaut und wir haben dieses Fahrad hier
    http://www.sportsprofi.com/Sportarten/Fahrrad/Fahrraeder/Kinderraeder/16-18/Kinderrad-16-High-Colorado-Future.html

    Jedoch haben wir es eben um ca 200 € beim lagerhaus ergattert. Sind sehr zufrieden.
  • Wir würden unseren Sohn auch gerne im Frühjahr ein Rad kaufen. Er fährt mit dem Laufrad total sicher, auch wenn er die Füße in der Höhe hat. Ich hab mal gelesen, dass man kein Rad mit Stützen kaufen soll - denn dann ist das was sie mit dem Laufrad gelernt haben (die Balance zu halten) wieder weg und sie müssen es wieder "neu" lernen.... Also in Rückschritt.....
    Aber kann ein 3-jähriges Kind ohne Stützen fahren???
  • @morgana Ja, können sie. Ich kenne einige die mit dem Laufrad voll toll unterwegs waren und die dann auch mit dem Fahrrad ohne Stützen gefahren sind.
    Die Stützräder würde ich nicht dazu nehmen. Aber ich muss den Papa noch überzeugen, dass es an der Zeit für ein Rad ist.
  • @Junior bekommt auch eines ohne Stützen. Werde mich auf Kinderbazaren umsehen. Oder Willhaben. Vielleicht werde ich dort fündig ;)
  • @morgana Wir machen es auch so. Sophia ist zu Weihnachten 3 geworden und zu Ostern gibt's ein Fahrrad ohne Stützen. Beim Nachbarsbuben is sie schon probegefahren. Der hat's zum 3.Geburtstag bekommen und is gleich losgedüst. Sophia hält schon gut die Balance, nur das treten muss sie noch checken :D
  • @morgana War bei uns auch so, der Große ist direkt vom Laufrad aufs Rad umgestiegen. Da war er ca 3,5 Jahre. Den Kleinen werd ichs heuer auch probieren lassen.
    ♡ 17.11.2010 & 18.10.2012♡
  • Pippi fahrt gut mit dem Laufrad, aber die Brune gibt Sir nicht in die Höhe. Mit den Rad werden wir noch warten. Obwohl sie eines hat. Mit Stützrädern.
  • @mokey hahaha die Beine!!
  • Also mal ehrlich: Unter 200€ wäre ich da eher vorsichtig was Kinderräder angeht..
  • @Steginasa Warum? Ich habe Junior sein Fahrrad über Willhaben um 40 Euro gekauft, danach beim Fachmann anschauen lassen. War und ist alles top. Oft findet man fast neue Räder gebraucht zum Schleuderpreis. Nicht immer ist nur teuer gut.
  • @Steginasa ganz ehrlich, bei Kinder Fahrräder muss nich gleich teuer gut sein !

    finde da die auswahl an Kindersitzen und Kinderschuhen wichtiger :-\"
  • edited 29. 08. 2015, 12:18 0
    Die Entscheidung, welches Fahrrad für dein Kind das Richtige ist, hängt von sehr vielen Faktoren ab. Wenn es für den Straßenverkehr geeignet sein soll, vor allem für den Schulweg, empfehle ich dir eine Art Checkliste, auf welche Punkte du achten solltest. Es spielt nicht nur die Größe (Zoll) eine Rolle, sondern auch die Bremsen, denn bei gerade denen werden von Herstellerseite Bremsen angebracht, die sich schnell abnutzen. Mit dem Ratgeber bekommt man Tipps, wie man selbst kleinere Dinge repariert und solche Gefahren als besorgtes Elternteil kommen sieht :)
  • Meine Tochter (6) hat ein 18 Zoll-Rad von Pegasus mit Gangschaltung in den Farben grün und weiß. Die Farben waren ein Kompromiß, damit ihr Bruder das Rad auch noch benutzen kann (nur für ein Kind hätte ich ein so teures Fahrrad nicht gekauft).
    Mein Sohn (4) hat ein 16 Zoll-Fahrrad vom Flohmarkt in blau.
  • Hochschupf:
    Martin hat vom osterhasen ein fahrrad bekommen. Urli hats beim metro gekauft u es hat sich als schrott heraus gestellt.
    Er ist 104cm groß. Welche erfahrungen habt ihr mit welchen fahrrädern? Er wird stützräder brauchen da er nicht laufrad fährt...
  • Ich hab bis jetzt nur Gutes von den Woom Bikes gehört. Die hat auch unsere Kinderärztin empfohlen. Kinder haben - laut ihr - am meisten Probleme beim Radfahren lernen, weil die Räder einfach zu schwer sind.
    Meine Große hat noch kein Rad, weil sie sich weigert. Und ich kenn sie - schenken wir ihr trotzdem eines, wird sies nie auch nur 1 min anschauen.
  • magst echt stützräder??? also meine waren halt laugradkinder und sind wirklich direkt umgestiegen...radfahren lernen hat 15min gedauert. bremsen und anfahren war das einzige. treten war gar kein thema.
    alter beim unstieg 3,5j
  • Wir haben und hatten als Lernrad ein Puky. Sind leicht, mit Rücktritt und es gibt zum Lernen einen Sitz mit Griff dazu. Wir fanden es toll.
  • Die woom sind mir ehrlich gsagt zu teuer...
    @Citcat

    Ja er hatte ja jetzt eines mit stützen und er kann ned laufrad fahren, liebt dreirad fahren usw @doppeljackpot

    @Jakobmama ja die puky würdn mich auch ansprechen!
  • Wir haben ein Woom und ich muss sagen ich bin sehr zufrieden. Er ist mit 4 vom Laufrad umgestiegen und war gar kein Problem. Ein Vorteil von den Woom Rädern ist (mMn) dass sie keine Rücktrittbremse haben. Günstig sind sie nicht aber ich würde sofort wieder eines kaufen.
  • wir haben kokua.. sind ähnlich dem woom...aber man bekommt sie gebraucht.. und zB das 16 zoll ist bei uns wieder nur für 1-1;5j lang..

    ich schau mich schon nach 20 zoll um
  • wir haben ein puky, das wird jetzt aber schon zu klein. tobias bekommt wahrscheinlich zu weihnachten ein neues. sind aber noch am überlegen welches.
  • @stefanie ward ihr mit dem puky zufriedn?

    Bei uns wirds vermutlich ein 16 zoll puky, werd aber im geschäft testn u dann auf willhabn schaun.
  • @simisunshine ja, eigentlich schon. das einzige was ein bisschen störte war der rücktritt - nicht weil er ihn verwendet hätte, sondern weil er dadurch das pedal nicht alleine gut vorholen konnte. aber mittlerweile hat er das auch super heraußen.
  • wir haben schon das 2. und 3. woom bike gekauft, das 4.wird sicher auch ein woom bike! die sind echt ur leicht. bin begeistert
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.