Wer hat Erfahrung mit Echinacin?

edited 15. 01. 2013, 09:34 in Gesundheit
Hallo!

Der Titel ist auch schon die eigentliche Frage: Meine Große ist seit ein paar Monaten immer wieder mal verkühlt - mal mehr, mal weniger. Derzeit ist es wieder ganz schlimm und sie schnupft und hustet wie verrückt. Inhalieren mit Kochsalzlösung machen wir täglich und auch Nasenspray (Meerwasser) verwenden wir meiner Meinung nach schon fast zu oft. Hustensaft ebenso. Jetzt hat mir eine Bekannte heute im Gespräch den Saft von Echinacin empfohlen, der bei ihren Kindern schon gut gewirkt hat. Da dachte ich mir, ich frag auch mal hier im Forum nach, ob den Saft jemand kennt und wie die Erfahrungen damit sind? Ich würde mich sehr freuen, wenn sich ein paar zu Wort melden! Vielen Dank!
Ein Leben ohne Kinder ist kein Leben

Kommentare

  • edited 17:54 Uhr 22
    Mit Echinacin habe ich Erfahrung, allerdings mit den Tropfen und nicht mit dem Saft. Aber da der Wirkstoff (gewonnen aus Heilpflanze Echinacea purpurea (Roter Sonnenhut)), ja ident ist sollten auch die Anwendungsgebiete gleich sein.
    Echinacin kann kurweise bei ersten Anzeichen einer Erkältung gegeben werden, oder bei häufig wiederkehrenden Infekten und auch bei bestehenden Infekten gegeben oder eingenommen werden.

    Ich hätte keine Bedenken größeren Kindern den Saft zu geben, ich gebe Echinacin sogar meinem Hund :D

    Wenn du unsicher bist, kannst du dich ja von deinem Arzt oder Apotheker beraten lassen ;)
  • edited 17:54 Uhr 21
    Hallo gretchen!

    War jetzt ganz überrascht, als ich gesehen habe, dass jemand geantwortet hat. Dachte schon, es sind noch alle in Feiertagslaune :lol:" alt=":lol:" height="20" /> Ich hab deinen Rat schon vorab beherzigt und mich in der Apotheke beraten lassen, was das Mittel betrifft. Dort wurde mir gesagt, dass es von Echinacin mehrere Formen gibt (Tabletten, Tropfen oder Saft) und der Saft eben auch schon für Kinder geeignet ist, weil darin kein Alkohol enthalten ist. Was ich nicht wusste, war, dass man das Mittel nicht nur geben kann, wenn man schon erkältet ist wie meine Tochter sondern es auch vorbeugend wirkt, um sein Immunsystem damit zusätzlich zu stärken. Wichtig fand ich auch den Hinweis, dass man es am besten täglich über einen Zeitraum von ein paar Wochen aber auch nicht länger nehmen soll. Das war mir so nicht klar.

    Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe jetzt einmal den Saft gekauft und gebe ihn meiner Großen seit nunmehr 2 Tagen. Bin gespannt wies wirkt und berichte euch gerne davon, wenn Interesse besteht?!

    LG
    Ein Leben ohne Kinder ist kein Leben
  • edited 17:54 Uhr 21
    Weil ich kurz Zeit habe, wollte ich euch nur wissen lassen, dass der Saft von Echinacin meiner Großen wirklich ganz toll geholfen hat. Ich habe es ihr 2 Wochen regelmäßig gegeben und ihre Erkältung wurde schon nach kurzer Zeit merklich besser. Werde jetzt mal eine Pause bei der Einnahme einlegen, weiß jetzt aber, worauf ich zurückgreife, wenn es wieder los geht.

    Schönen Tag allerseits!
    Ein Leben ohne Kinder ist kein Leben
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.