Homöopathie gegen Heuschnupfen?

edited 22. 05. 2012, 18:22 in Gesundheit
Hallo!

Mich plagt seit ca. 3 Jahren ein äußerst nerviger Heuschnupfen - beim allgemeinen Allergietest ist aber nichts herausgekommen. Ich habe das Gefühl, dass es dieses Jahr noch schlimmer ist als die letzten beiden Jahre und ich bin schon am Verzweifeln. Mein Hausarzt hat mir allgemeine Antiallergika verschrieben, die helfen zwar einigermaßen machen mich aber furchtbar müde, dh ich kann sie nur abends nehmen und unter Tags nicht viel gegen die Beschwerden unternehmen. Außerdem bin ich eigentlich kein Fan von täglichem Tabletten-Schlucken.

Habe mir daher überlegt es vielleicht einmal mit homöopathischen Mitteln zu versuchen. Habe damit aber noch überhaupt keine Erfahrung gemacht und weiß nicht genau wie ich zu dem passenden Präperat komme. Habe generell ein paar Fragen diesbezüglich:

[*] Muss/soll ich zu einem Homöopathen gehen oder woher weiß ich welches Mittel ich brauche?
[*] Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Homöopathie gemacht und kann mir vielleicht ein paar Tipps geben?
[*] Kann ich bei der Einnahme irgendetwas "falsch" machen bzw. was muss ich beachten?

Ich wäre echt dankbar ein paar Erfahrungsberichte zu hören bzw. ein paar Tipps zu bekommen wo ich noch mehr Informationen finden kann.

Vielen Dank! Ich freue mich schon auf eure Tipps :)

LG Petra
Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.