Nichtraucherschutz?

edited 25. 07. 2011, 22:56 in Gesundheit
Wollt mich mal umhören, wie ihr diese Geschichte seht...

Da sitz ich also in einem Restaurant, welches die geltenden Auflagen für den Nichtraucherschutz erfüllt und somit über einen abgetrennten Raum für Raucher verfügt (getrennt durch eine Glaswand mit Türe). Tja, und in diesem Raum sitzt die rauchende Jungfamilie mit Baby und Kleinkind. Da denk ich mir also: Hm, das hat dann wohl doch nichts mit Nichtraucherschutz zu tun...

Abgesehen davon, dass ich die Lösung mit eigenen Räumen für RaucherInnen für schwachmatisch halte und das Argument des Umsatzverlusts für Gastwirte in dem Moment aufgehoben würde, wenn alle gastronomischen Betriebe auf Nichtraucher-Lokale umstellen müssten, frage ich mich, warum bei dieser Nichtraucherschutzdebatte die Kinder ausgespart werden. Immerhin gibt es nun abgetrennte Räumlichkeiten, sind jedoch die Eltern RaucherInnen, sitzt dann also die ganze Familie im Raucherbereich, wo die Kinder dank der geltenden Regelung noch stärker dem Passivrauch ausgesetzt sind.

Ich persönlich fänd's gut, wenn Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren keinen Zutritt zu den Raucherbereichen haben dürften. Schließlich darf man bis zu diesem Alter eigentlich auch nicht rauchen. Dann sollte es auch Geldstrafen geben, wenn die Erziehungsberechtigten mit ihren Kindern im Raucherbereich sitzen. Das klingt jetzt wahrscheinlich recht hart, aber irgendwie denk ich mir, die Gesundheit unserer Kinder (und der Wunsch, dass unsere Kinder nicht zu rauchen anfangen) sollte wichtiger sein als die Befriedigung einer Sucht, was rauchen ja letztendlich ist.

Wie seht ihr das?

Kommentare

  • edited 17:52 Uhr 1,907
    Ich bin selbst Raucher - mal mehr mal weniger!

    Aber ich bin voll dafür, dass es ein absolutes Rauchverbot in Lokalen oder dergelichen geben soll! Gerade auch wegen der Kids!

    Deine "Idee", dass Kinder nicht in den Raucherbereich dürfen finde ich prima,jedoch wird sie wohl nicht umgesetrzt werden, da ja das mit dem Raucherbereich auch nicht überall - oder an wenigen Orten/Lokalen funktioniert! Und wer bitte soll das kontrollieren/ahnden?

    Ich racuhe selbst, versuche aber in der Nähe der Kids nicht zu rauchen (nur im Auto gelingt mir das nicht immer - wenn ich längere Strecken fahre!) Im Haus wird nicht geraucht und eigentlich rauche ich auch nur dann, wenn ich in Gesellschaft bin - also beim Fortgehen (was ist das?) oder wenn ich mal länger telefoniere - meist Abends - aber da bin ich dann auch schon oft im Bett!

    Nur wenn ich länger Autofahre da hab ich mehr Lust zu Rauchen - da einfach fad?!
  • edited 17:52 Uhr 153
    ich (nichtraucherin) bin da voll und ganz deiner meinung - ich wär auch für ein generelles rauchverbot in lokalen - in anderen ländern funktionierts ja auch
    204.png
    153.png
  • edited 17:52 Uhr 66
    Hier, noch eine Nichtraucherin! Allerdings keine militante, obwohl ich zugeben muss, dass es mich teilweise schon sehr stört. In Restaurants haben Zigaretten meiner Meinung nach nichts verloren, ich möchte den vollen Geschmack meines Essens erleben und beim nach Hause kommen nicht nach Rauch stinken. Als wir in Irland in einer Bar waren, waren wir im Hotel dann richtig überrascht, dass wir überhaupt nicht nach Rauch gerochen haben, bei uns ist das ja total normal. Eigenltich ziemlich eklig, wenn man es sich genau überlegt - die Hände, Zähne, der Mund, alles stinkt. Am Schlimmsten finde ich kalten Rauch, da könnte ich mich immer übergeben.
  • edited 17:52 Uhr 605
    Ich bin auch Nichtraucherin, mein GG raucht alle heilige Zeiten mal eine Zigarillo. Im Haus und auch im Auto ist sowieso Rauchverbot.
    Rauchen, neben Kindern finde ich verantwortungslos, bei Erwachsenen nenne ich es rücksichtslos!
  • edited 17:52 Uhr 50
    hallo,

    stimme euch vollkommen zu...bin auch seit ca. 5 Jahren nichtraucherin (habe aufgehört, als wir unser erstes kind planten)...nach der geburt habe ich auch nicht wieder angefangen, da ich auch wie euch denke, dass kinder ein recht darauf haben, ob zu hause oder nicht, gesund zu leben....
    da mein mann ein starker raucher war als ich, hat es bei ihm länger gedauert, aber im endeffekt hat es auch bei ihm geklappt, wenn man an die gesundheit der kinder und natürlich auch auf seins denkt und respektiert, dann gelingt es meiner meinung nach jedem, vielleicht nicht sofort aber bestimmt mit der zeit....
    was nützen den kindern eltern, die krank sind oder nicht mehr für einen da :( ....schließlich werden sie ja aus liebe gezeugt und das solten wir nicht vergessen, wenn wir unsere kinder lieben.....
  • edited 17:52 Uhr 398


    ....schließlich werden sie ja aus liebe gezeugt und das solten wir nicht vergessen, wenn wir unsere kinder lieben.....

    Ohja, das hast du schön gesagt, das sollten wir wirklich nie vergessen...

    Ich hab kurz vor der Schwangerschaft zu rauchen aufgehört, als ich wieder zu arbeiten begonnen hab, hat sich das Rauchen langsam wieder eingeschlichen und zum Schluss hab ich dann wieder recht viel geraucht. Hauptsächlich beim Telefonieren und Arbeiten und am Abend am Balkon, wenn Ronja im Bett war. Und mir war's auch immer sehr wichtig, nicht in der Nähe von Kindern zu rauchen. Der Knackpunkt war dann zu Ronjas 3. Geburtstag da, als sie im Kindergarten einen Packen Tannennadeln gesammelt hatte und mir beim Abholen erklärt hat: "Das sind Zigaretten, die sind gut für meinen Bauch". Das hat mich echt schockiert und am nächsten Tag hab ich aufgehört. Und nun genieß ich es, Nichtraucherin zu sein, bin aber jetzt nicht militant gegens Rauchen.

    Aber ich wünsche mir, dass einfach alle Lokale Nichtraucher-Lokale werden. Dann rauchen auch die Raucher weniger oder bewusster und vielleicht hören sie eines Tages auf oder weniger Leute fangen überhaupt an, weil man nicht ständig damit konfrontiert wird. Und man sieht's ja: in anderen Ländern klappts auch. Und die jetzige Zwischenlösung ist mühsam - für Lokalbesucher, aber auch für die Besitzer, weil die Umbauarbeiten sind ja zum Teil ganz schön aufwendig und mit erheblichen Kosten verbunden.
  • edited 17:52 Uhr 13
    Ja, ich bin auch für völliges Rauchverbot in Lokalen und sonstigen Orten, an denen sich Kinder aufhaltne (könnten). Ich stimme euch auch voll und ganz zu, diese "Kompromisslösung" ist unpraktisch, teuer und löst das Problem nicht wirklich (oft sind die Abtrennungen geradezu lächerlich).

    In vielen anderen EU-Ländern funktioniert das auch. Wobei mir bei meinen Reisen aufgefallen ist, dass es in vielen Ländern üblich ist, mehr draußen zu sitzen - oft mit Überdachung und Heizstrahlern im Winter. Das heißt, dass der "Raucherbereich" im Prinzip draußen ist. Vielleicht wäre das auch eine Idee in Österreich?
  • edited 17:52 Uhr 398
    Die Heizschwammerl für draußen wären jedenfalls günstiger als eine Trennwand einzuziehen...

    Man müsste das einfach durchziehen und alle Lokale auf Nichtraucher umstellen. Ich bin davon überzeugt, dass sich alle RaucherInnen nach einer kurzen Phase des Jammerns anpassen und zum Rauchen rausgehen würden. Und manche hören dann vielleicht auf, weil's ihnen zu blöd wird und das ist ja auch was Wünschenswertes... :-)
  • edited 17:52 Uhr 1,427
    ich bin auch Nichtraucher, wenn Leute rauchen wollen - ok, aber es wäre wirklich toll, wenn alle Lokale Nichtraucherlokale wären (wobei mich der folgende Spruch der Raucher (wenn sie am Tisch sitzen und rauchen während andere noch essen) am meisten nervt: mich stört´s ja auch nicht, wenn du isst :shock: ).
    Apropo Umsatzeinbußen (ist ja das Hauptargument gegen Nichtraucherlokale). Wir haben bei uns im Ort ein Cafe (Nichtraucher) - eigenartigerweise ist das immer voll :whistle: . Ich könnte mir schon vorstellen, dass die beiden anderen Cafes (Raucher) seitdem Umsatzeinbußen haben :wink:" alt=":wink:" height="20" />
  • edited 17:52 Uhr 38
    Ich finde, Österreich ist da wie in so vielem hintennach :-(
    In Lokalen sollte generell Rauchverbot herrschen.
    Ich bin Nichtraucherin und früher nur ganz ungern in Lokale gegangen, weils dort immer verraucht war. Ich denke, viele denken so wie ich - und sobald in einem Lokal rauchen verboten ist, kommen vielleicht andere Gäste - Nichtraucher ...
  • edited 17:52 Uhr 188
    Hallo!

    Dann müsste man das Rauchen aber in den Lokalen komplett (also wirklcih in ALLEN Lokalen) verbieten. Es war ja so angedacht, dass das Rauchen zwar in Speiselokalen verboten werden soll, in Kaffeehäusern und Buschenschanken (Heurige) soll es aber weiterhin erlaubt sein. DA hakt es meines Erachtens, denn gerade hier am Land rauchen einige zu ihrem Kaffee gerne ihre Zigarette und tun dies auch in einem Speiselokal. Wenn das nicht mehr möglich wäre, dann werden die, die nur wegen des Kaffees ins Speiselokal gekommen sind, eher ins Kaffeehaus fahren, denn dort dürfen sie ihre Zigarette dann dazu rauchen. In dieser Hinsicht kann ich die Lokalbeitzer sehr gut verstehen - obwohl ich (schon immer) Nichtraucherin bin...

    gglg. Sonja mAuS
    Liebe Grüße von Sonja mit Anna und Stephan
    Sonjas Trageladen - SoTraLa - Trageberatung und Verkauf
  • edited 17:52 Uhr 38
    Puuuuh, also in England darf man glaub ich nirgends rauchen (aber dort gibts auch keinen guten Kaffee :-P)
  • edited 17:52 Uhr 87
    Ich bin ehemalige Raucherin und vertrete mittlerweile den Standpunkt, dass Rauchen in der Gastronomie gänzlich abgeschafft werden sollte. Eine Zigarette raucht man in rund 5 Minuten und diese kurze Zeit sollte man auch vor einem Lokal oder in einem wirklich abgetrennten Raucherabteil verbringen. Ich finde nichts grausiger, als wenn mir mein Essen zugeraucht wird oder ich mit einer Rauchwolke zwangsbeglückt werde.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.